Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Informieren und Kontakte knüpfen

Bad Nenndorf / Gesundheitsmesse Informieren und Kontakte knüpfen

Mit 20 Ausstellern hat es vor vier Jahren begonnen. Die vierte Gesundheitsmesse, initiiert von Gabriele Korallus, Geschäftsführerin des gleichnamigen Bad Nenndorfer Hörakustik Unternehmens, und der Kur- und Tourismusgesellschaft, haben am Sonntag 130 Aussteller bestückt. Deren Produkte und Informationen interessierten etliche hundert Besucher in der Wandelhalle.

Voriger Artikel
Noch mehr Geld für Schmutzwasserentsorgung
Nächster Artikel
Einsatzbilanz: „Mehr als zufrieden“

Das Jugendrotkreuz in Aktion: Jennifer Heider (links) und Ines Wester zeigen, wie ein Motorradhelm vorsichtig vom Kopf entfernt wird.

Quelle: sk

Von Vera Skamira

Bad Nenndorf.
Im lichtdurchfluteten Quader informierte sich vornehmlich ein mittelaltes und älteres Publikum über Gesundheitsprävention, Sport, Wellness und Reha-Hilfsmittel, über Ergotherapie und die Wirkung von Düften und Gedanken. Zahlreiche Fachvorträge vertieften die Themen.

„Hier ist die Wirbelsäule und hier das Kreuzbein“, erläuterte Martina Neumann-Rätzke Reflexzonen auf der Hand von Besucherin Lilia Zenker. Die 60-jährige Bad Nenndorferin ließ sich von der examinierten Krankenschwester und angehenden Heilpraktikern die Hand massieren und fühlte sich anschließend „wie neugeboren.“ Lavendelöl kam bei der Massage zum Einsatz. Die nächste Frau wählte Neroliöl. Das soll gegen Ängste wirken.
Subjektiv-sinnliche Erlebnisse hatte Jürgen Ossenkop nicht zu bieten, dafür einen Messautomaten. Der Optiker prüfte die Sehstärke interessierter Gäste. Den richtigen Druckpunkt für Herz-Lungen-Wiederbelebung und wie man einem verunglückten Motorradfahrer vorsichtig den Helm vom Kopf zieht, demonstrierten Mitglieder des Bad Nenndorfer Jugendrotkreuz im ersten Stock.

Messeorganisatorin Gabriele Korallus zeigte sich am Mittag sehr zufrieden mit der vierten Auflage der Veranstaltung. Es seien neue interessante Aussteller hinzugekommen, zum Beispiel ein Elektrobike-Anbieter. Außerdem präsentierten sich etliche Selbsthilfegruppen. Das Konzept wolle man auch im kommenden Jahr beibehalten, denn „die Messe biete dem Publikum Informationen und den Ausstellern die Möglichkeit, untereinander Kontakte zu knüpfen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg