Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
„Jedermann“ soll den Erdbebenopfern helfen

Bad Nenndorf/Ohndorf / Ankündigung „Jedermann“ soll den Erdbebenopfern helfen

Mit dem Stück „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal gastiert das Ohndorf-Theater am Sonnabend, 7. Mai, in der St.-Godehardi-Kirche in Bad Nenndorf. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um Spenden gebeten. Das Theater will die Einnahmen zu 100 Prozent an die Deutsch-Japanische Gesellschaft „Chado-Kai“ übergeben als Hilfe für die Opfer des Erdbebens.

Voriger Artikel
Deistertag mit Sonnenschein und Knalleffekt
Nächster Artikel
„Böse Schwestern“ wieder da

Der Teufel will Jedermanns Seele holen. © pr.

Bad Nenndorf/Ohndorf (bab). Die Gesellschaft verfüge über Jahrzehnte gewachsene, enge Verbindungen nach Japan und habe dort bereits unterschiedliche Projekte für Kinder und ältere Menschen unterstützt. Vorstandsmitglieder von „Chado-Kai“ werden vor der Aufführung über die Verwendung der Spenden Auskunft geben. Rund 20 Akteure des Laientheaters haben sich eigens für diesen Zweck kurzfristig zusammengefunden, um das Stück aufzuführen.

„Jedermann verkörpert das Idealbild eines überaus reichen Mannes, der glaubt, sich jeden Wunsch mit Geld oder Macht erfüllen zu können“, erläutert das Ohndorf-Theater. Engstirnig und skrupellos lebe er, bis Tod und Teufel ihn holen wollen und Jedermann erfährt, dass ihn niemand auf seinem letzten Weg begleiten will. Nicht mal seinen angehäuften Mammon könne er mitnehmen. Jedermann erkenne daraufhin sein sündhaftes Leben. Geläutert und vom Glauben bestärkt tut er Buße und seine Seele wird gerettet.

Das Ohndorf-Theater unterstreicht die Aktualität des Werkes mit einem Zitat von Wolf Rahtjen, der nach seiner Inszenierung von Hofmannsthals Stück erklärt habe: „Ich halte Hofmannsthals Spiel für ein immer und überall gültiges: hat sich der Mensch doch im Laufe von Jahrtausenden kaum geändert. Strebt er nicht wie eh und je nach einem Vorteil, nach ‚irdischem Gut allein‘? Warum sonst brauchte man den ständigen Ruf nach Nachbarschaftshilfe, die immer wiederkehrenden Appelle zur Linderung der Not in der Welt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg