Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kabel durchtrennt, Telefone „tot“

Störung in Rodenberg und Nenndorf Kabel durchtrennt, Telefone „tot“

Zahlreiche Rodenberger und Bad Nenndorfer konnten am Dienstag mehrere Stunden lang nicht telefonieren. Grund war eine Störung, die die Deutsche Telekom auf Anfrage dieser Zeitung bestätigte.

Voriger Artikel
Standort Stadtbalkon ist noch fraglich
Nächster Artikel
Der verhüllte Spielplatz
Quelle: SN

Rodenberg/Nenndorf. Als Ursache gab der Netzbetreiber an, dass ein Kabel bei Tiefbauarbeiten an der B 65 zwischen den beiden Orten beschädigt worden war.

Wie viele Haushalte betroffen waren, konnte die Telekom nicht sagen. Auch wann die Störung behoben sein würde, stand am Dienstagabend nicht fest. Der Schaden war bereits am „späten Vormittag“ – so die Angabe der Telekom – aufgetreten. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg