Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kampstraße und Parkstraße an der Reihe

Bad Nenndorf Kampstraße und Parkstraße an der Reihe

Die Kurhausstraße und die Poststraße sind längst fertig, die Sanierung der Hauptstraße liegt in den letzten Zügen, und die Arbeiten an der Bahnhofstraße sind in vollem Gange – dennoch stehen in der Bad Nenndorfer Innenstadt bereits die nächsten Straßenbaumaßnahmen auf der Agenda.

Voriger Artikel
Hilfe für Asylbewerber
Nächster Artikel
Jazz mit jüdischer Tradition

Die Parkstraße soll laut erstem Sanierungskonzept auch in Zukunft großteils mit Kopfsteinpflaster gedeckt sein.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. Der Bauausschuss befasst sich am Mittwoch, 18.30 Uhr, im Vereinsheim mit zwei Projekten.

 Dem Ausschuss und den Zuhörern werden die Ausbaupläne für die Kampstraße vorgestellt. Der Abschnitt zwischen Fußgängerzone und Am Thermalbad soll laut dem Entwurf der Arbeitsgemeinschaft Kirchner/Hobigk umgestaltet werden, um den Straßenraum besser auszunutzen. Der Entwurf sieht die abschnittsweise Aufhebung der Gehwege vor, stattdessen sollen Grünstreifen angelegt werden.

 Ziel ist es, den Charakter einer Fußgängerzone zu schaffen. Dazu sollen auch die Betonpfeiler entfernt werden, die die Straße teilweise säumen. Vorgesehen ist darüber hinaus, die privaten Zufahrten „auf das verkehrstechnisch erforderliche Maß“ zu verkleinern.

 Außerdem steht die Sanierung der Parkstraße zwischen Kurpromenade und Bahnhofstraße auf der Tagesordnung. Auch dafür hat das Tandem Kirchner/Hobigk einen Entwurf angefertigt. Demnach soll die Fahrbahn im Einmündungsbereich in Asphaltbauweise erhalten bleiben. Auch das Basaltkopfsteinpflaster und das Natursteinpflaster vor der Promenade sollen bleiben.

 Allerdings ist geplant, an den Einmündungen zur oberen Parkstraße und in den Sonnengarten hinein eine Harmonisierung mit dem vorhandenen Erscheinungsbild vorzunehmen. Ansonsten sind vor allem kleinere optische Korrekturen geplant.gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg