Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Sitz im Ausschuss für Elternrat

Bad Nenndorf / Jugendausschuss Kein Sitz im Ausschuss für Elternrat

Der Samtgemeindeelternrat wird den gewünschten ständigen Sitz im Jugendausschuss (wir berichteten) wohl nicht bekommen. In seiner vergangenen Sitzung folgte der Jugendausschuss selbst einem Beschlussvorschlag der Verwaltung bei nur einer Gegenstimme. Verwaltungschef Bernd Reese begründete die Ablehnung mit rechtlichen Gründen.

Bad Nenndorf. Der Elternrat hatte den Wunsch nach einem Sitz damit begründet, sich bei ihn betreffenden Themen umgehend zu Wort melden zu können. Derzeit wird die Sitzung jedes Mal einvernehmlich unterbrochen, um ein Elternratsmitglied anhören zu können.
„Natürlich gibt es sachliche Gründe, dem Elternrat diesen Sitz einzuräumen“, zeigte Reese in der Sitzung Verständnis für den Antrag. Der vorgelegte Vorschlagsbeschluss – „Im Hinblick auf die gewünschte Mitgliedschaft im Jugendausschuss mit beratender Stimme wird der Antrag aus rechtlichen Gründen abgelehnt“ – sei aber mit der Kommunalaufsicht abgestimmt worden.
Nicht zufrieden geben wollte sich damit Ausschussmitglied Heiner Wrede (Grüne). Seines Wissens nach säßen Elternratsmitglied zum Beispiel in Barsinghausen, Sachsenhagen und in Wunstorf im Jugendausschuss.
Reese entgegnete, in Barsinghausen handele es sich um eine andere Ausgangssituation, da dort und Schul- und Jugendausschuss zusammengefügt seien. Wredes weitere Beispiele nannte er „Behauptungen“. Reese: „Wir haben das geprüft und es kann hier keine andere Möglichkeit geben.“  jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg