Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Klares Statement für Jugend und Kultur

Wer bekommt was? Klares Statement für Jugend und Kultur

Bei der Frage, welche Anträge von Kultur- und Sportvereinen und ähnlichen Einrichtungen im Haushalt 2015 berücksichtigt werden sollen, hat der Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur und Sport der Stadt Bad Nenndorf ein klares Statement abgegeben.

Voriger Artikel
Mehr Geld für die Städtepartnerschaften
Nächster Artikel
Nur noch Winterkleidung
Quelle: dpa/Symbolbild

Bad Nenndorf. Auf der Kippe stehende Anträge, die in Anbetracht der Haushaltslage mit einem Fragezeichen versehen worden waren, empfahl der Ausschuss dennoch als „Komplettpaket“ bei acht Ja-Stimmen und einer Enthaltung. Die Ausgaben der Stadt wüchsen damit um weitere 16000 Euro.

 „Mit dem Volumen, von denen wir hier sprechen, gehören wir eindeutig noch zu den ,Kleinen’“, betonte Ausschussvorsitzender Lutz Oltrogge (SPD). Anders als im Bauausschuss, wo eine einzige streitbare Maßnahme, nämlich der Kreiselausbau an der Einmündung zum Horster Feld, schon 60000 Euro kosten würde, liege bei den vorliegenden Anträgen die Gesamtsumme noch um Welten darunter. Philipp Plümer (CDU) bekräftigte: „Diese Zahlen – das ist ja nichts, während im Bauausschuss, ohne mit der Wimper zu zucken, riesige Beträge rausgehauen werden.“

 Im Speziellen geht es bei den bewilligten Anträgen unter anderem um den Wunsch von „Bad Nenndorf ist bunt“ nach einem höheren Zuschuss für Veranstaltungen und Aktionen (4000 statt vormals 1500 Euro), des TSV Riepen nach einem Defibrillator (1600 Euro) und des MTV Waltringhausen nach Material für eine Holzhütte als Unterstellmöglichkeit (3000 Euro).

 Weitere Punkte, die ohnehin in den Haushalt aufgenommen wurden und den Bereich Jugend, Sport, Kultur und Jugend betreffen, sind unter anderem die Unterstützung für den Kraterzoo in Höhe von 25000 Euro, für das Kulturforum in Höhe von 18000 Euro und um die 15000 Euro für allgemeine Sportförderung.kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg