Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kleinkunst erhält Einzug

Kulturforum Bad Nenndorf Kleinkunst erhält Einzug

Das erste Halbjahr 2017 wird den Bad Nenndorfern einige Neuerungen bescheren. Vor allem das Kulturforum setzt seinen Kurs fort, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und ungewohntes Terrain zu betreten.

Voriger Artikel
Leitung wird günstiger
Nächster Artikel
Großfamilie in Not

Das dritte Kneipenhopping ist für den 19. Mai geplant. In 2015 trat unter anderem The Talks auf. Bereits am 7. Januar stehen George Sand und Frédéric Chopin im Fokus.

Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Nach Kneipenhopping in 2015 und der Beteiligung am Literaturfest Niedersachsen in 2016 wartet das Kulturforum jetzt unter anderem mit Kleinkunst auf. Am Sonntag, 19. März, ist die Musik-Kabarettgruppe „Die Schönen Mannheims“ im Kurtheater zu Gast. Gesang und Klavierbegleitung sowie szenische Comedy verbergen sich hinter dem Programmtitel „Hormonyoga“. Am Sonntag, 2. April, folgt ebenfalls im Kurtheater ein weiteres Musik-Kabarett auf die Besucher. Das Duo „1. Satz – Pesto“ baut in sein Programm auch Zauberkunststücke ein.

Vortrag und Filmtheater

Ein ebenfalls ungewöhnliches Thema behandelt Karl Rothmund am Donnerstag, 9. Februar, in seinem Vortrag „Nachhaltigkeit – ein Thema auch für den Fußball?“ Rothmund referiert im Hotel Esplanade. Auf der Bühne setzt das Kulturforum auch auf Filmtheater: Das Stück Hokuspokus dreht sich am Montag, 27. Februar, um einen kuriosen Strafprozess. Am 8. Mai wird „Don Carlos“ gezeigt, am 12. Juni „Ben Hur“.

Außerdem plant das Kulturforum Schülertheater im Sommer: Am 7. Juni ist um Kurtheater „Das kleine Gespenst“ zu sehen. Außerdem wird am 18. Juni im Vollmeierhof zu Horsten ein Kinderstück gezeigt: „Daumesdick“ von den Gebrüdern Grimm. An selber Stelle ist tags zuvor eine musikalische Lesung geplant. Das Literarische Quartett widmet sich Tucholsky. An der Erfolgsveranstaltung Kneipenhopping wird festgehalten. Die Bands sind am 19. Mai in unterschiedlichen Lokalen der Kurstadt zu sehen und zu hören.

„Mit Chopin auf Mallorca“

Das neue Jahr läutet die Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) am kommenden Sonnabend mit einem ebenfalls ungewohnten Format ein: Ab 16 Uhr ist das audiovisuelle Klavierkonzert „Mit Chopin auf Mallorca“ in der Wandelhalle zu erleben. Ein Neujahrskonzert mit dem Titel „Symphonic Dances“geht an selber Stelle am Sonnabend, 14. Januar, über die Bühne. Zu Gast ist um 15.30 Uhr das „Modern Sounds Orchestra“.

Mit dem Gospel-Konzert der „Black Gospel Angels“ folgt am Sonntag, 22. Januar, der nächste musikalische Farbtupfer. Und so abwechslungsreich geht es im nächsten Monat weiter, wenn am 25. Februar Michael J. Westphal in die großen Rollen Heinz Rühmanns schlüpft. Broadwaystimmung möchte die KurT am Sonnabend, 4. März, verbreiten. Dann ist das Ensemble der Show „Musical-Fieber“ zu Besuch in der Wandelhalle und singt Songs aus erfolgreichen Broadway-Produktionen.
Die Gartenträume im Kurpark wird es auch wieder geben, den genauen Termin konnte die KurT allerdings noch nicht nennen. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg