Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Knieper übernimmt Chefposten

Jugendarbeit in Bad Nenndorf Knieper übernimmt Chefposten

Generationenwechsel im Verein für offene Jugendarbeit in Bad Nenndorf: Ingo Knieper hat das Amt des Vorsitzenden von Rosemarie Börner übernommen. Der Anlass dafür war, dass die Gruppe wohl bald hohe Geldsummen für den geplanten Jugendbewegungspark verwaltet.

Voriger Artikel
Nervenaufreibende Lesung
Nächster Artikel
Auch ohne Blockbuster zum Kino-Preis

Der neue Vorstand am Jugendzentrum: Moran Dzang (von links), Dennis Grages, Rosemarie Börner, Ingo Knieper, Ursula Teßmer und Michael Werner.

Quelle: gus

BAD NENNDORF. Knieper betonte, der Verein für offene Jugendarbeit sei wohl klein, aber für die Stadt ausgesprochen wichtig. Unter offener Jugendarbeit wird der Einsatz für Angebote verstanden, die überkonfessionell und unpolitisch sowie nicht an Vereinsmitgliedschaften gebunden sind. Ein Beispiel dafür sind die Woki-Reihe und das Jugendzentrum. Oder eben Skaterrampen und ähnliche Anlagen, wie sie beim Jugendpark geplant sind.

Anschaffungen für jeweils 600 Euro

Zuletzt waren die Investitionen des Vereins eher klein. Im Jahr 2016 wurde eine Spiele-Tonne bezahlt, die sich der Präventionsrat gewünscht hatte. Auch ein Beamer für das Mehrgenerationenhaus „Vereinsheim“ schlug im vergangenen Jahr in der Kasse zu Buche. Jeweils 600 Euro kosteten diese Anschaffungen. Deutlich günstiger war eine Fritteuse fürs Jugendzentrum, mit der ohne Fett Pommes zubereitet werden können. Gut 1800 Euro gab der Verein in 2016 aus. Außerdem wurde ein kostenloser Kinofilm gezeigt – so wie auch am heutigen Freitag wieder.

Künftig könnten aber ganz andere Summen im Verein für offene Jugendarbeit behandelt werden. Denn das Vermögen des Max-Ziegler-Fonds wird wohl in die Regie der Gruppe übertragen. Das sind zwar zunächst nur gut 14000 Euro, doch die Stadt möchte das Geld zweckgebunden für die Finanzierung des Jugendbewegungsparks verwaltet wissen. In denselben Topf sollen auch Spenden fließen, die die Kommune einsammeln will. Möglicherweise muss daher ein zusätzliches Konto eingerichtet werden.

Mehr Arbeit für den Schatzmeister

Knieper erwartet, dass dann ein sechsstelliger Betrag zusammenkommt. Denn es geht um ein Sponsoring durch Firmen, das einen erklecklichen Teil der Finanzierung einbringen soll. Klaus-Dieter Salzbrunn erwartete ein hohes Maß an zusätzlicher Arbeit für Schatzmeister Michael Werner. Möglicherweise fließen viele kleine Spenden, deren Geber jeweils auch Quittungen ausgestellt haben möchten.

Börner erklärte, im Vorfeld intensiv überlegt zu haben, ob sie unter solchen Vorzeichen noch einmal für den Vorsitz kandidieren wollte. Der Leiter des Jugendzentrums, Moran Dzang, ging aber davon aus, dass das Zusatzkonto nicht viel mehr Aufwand mit sich bringen würde. Börner räumte zudem ein, dass der Bewegungspark perfekt zum Vereinszweck passe, wozu auch zähle, Jugendbegegnungen zu ermöglichen.

Dennoch schwankte Börner hinsichtlich des Vorsitzes, zumal ihr Stellvertreter, Ingo Knieper, im Notfall für sie einspringen wollte, wenn die jetzige Chefin sich dann zum Vize wählen ließe. Nach weiterem Zögern – im Plenum überließen sämtliche Redner Börner die freie Wahl – entschied sich die Bad Nenndorferin zum Ämterwechsel. So wurde Knieper ohne Gegenstimme für zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt, Börner ist nun seine Vertreterin. Auch Werner erhielt ein lupenreines Votum als Kassenwart. gus

Ein Votum steht noch aus

Der Ausschuss für Jugend, Kultur und Soziales der Stadt Bad Nenndorf hat sich bereits dafür ausgesprochen, das Geld aus dem Max-Ziegler-Fond dem Verein für offene Jugendarbeit zu überschreiben – mit der Maßgabe, dass es dort für den Bau des Jugendparks verwaltet wird. Es steht aber noch das Votum des nicht öffentlich tagenden Verwaltungsausschusses aus.  gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg