Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Kostenlos und interkulturell

Bad Nenndorf / „Du bist nicht allein“ Kostenlos und interkulturell

Die Jüdische Gemeinde in Bad Nenndorf hat ein interkulturelles Großprojekt angeschoben: Unter dem Titel „Du bist nicht allein“ sollen alle Menschen, die Interesse haben, an Bildungs- und Kulturveranstaltungen teilnehmen können. Und zwar kostenlos. Und konfessionsübergreifend.

Voriger Artikel
Uwe Lathwesen gibt zum 80. Mal Blut
Nächster Artikel
Warnung vor dem Betreten

Julija Filimonova (links) und Marina Jalowaja freuen sich auf zahlreiche Aktionen der Initiative „Du bist nicht allein“.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. „Du bist nicht allein“ ist ein Begegnungs- und Betreuungsprojekt für Jugendliche, junge Familien und Senioren unterschiedlicher Konfessionen und Herkunft in Bad Nenndorf und Umgebung. Initiiert wurde das Projekt von der Jüdischen Gemeinde Bad Nenndorf, gefördert wird es mit Geld des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.

 Start war Anfang Oktober, bis voraussichtlich 30. Juni 2014 soll „Du bist nicht allein“ den generationsübergreifenden Dialog zwischen unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen mit Migrationshintergrund fördern und gegenseitige Vorurteile abbauen. Dass man gemeinsam nicht nur mehr erreicht als allein, sondern auch im Austausch von Religionen und Kulturen voneinander profitieren kann, soll das Projekt praktisch beweisen.

 Dazu dienen sollen Kulturveranstaltungen, Vorträge zu historischen Themen und zu interkulturellem und interreligiösem Austausch, Arbeitsgemeinschaften, Ausflüge und Betreuungsangebote, beispielsweise Deutschunterricht für Migranten (Anfänger und Fortgeschrittene) und psychosoziale Beratung für Migranten.

 Diese Veranstaltungen sind bereits geplant: Vortragsreihe von Natalia Hoffmann über die Geschichte der Migration in Mittel- und Osteuropa und Nahem Osten (Start 1. November), Konzert im Curanum mit Lyba Barskaja (7. November), Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der „Reichspogromnacht“ (9. November), Ausflug zur Gedenkfeier zum 69. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen (27. April). Und dazu gibt es am Sonntag, 20. Oktober, wieder den beliebten Kulturtag der Jüdischen Gemeinde in der Wandelhalle (ab 14.30 Uhr).

 Interessenten an den Angeboten der Initiative „Du bist nicht allein“ können sich unter Telefon (05723) 9876666 nd per E-Mail an gemeinde04@gmail.com an die Jüdische Gemeinde wenden. Projektleiterin ist Julija Filimonova, Telefon (0511) 72728854, E-Mail-Adresse info@jf-betreuung.de.r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg