Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
KurT, übernehmen Sie!

Bad Nenndorf KurT, übernehmen Sie!

Die Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) soll die Kurparkordnung überarbeiten. Dafür hat sich der Fremdenverkehrs- und Wirtschaftsausschuss der Stadt ausgesprochen.

Voriger Artikel
Planverfahren müssen teilweise wiederholt werden
Nächster Artikel
Gehweg soll runde Sache werden

Zahlreiche Dinge sind im Kurpark verboten.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. Nach Worten Heinrich Bremers, Amtsleiter Zentrale Dienste, war ein solcher Vorstoß schon einmal gemacht worden, doch das Ansinnen, die Parkregeln anzupassen, wurde auf die Zeit nach der Sanierung vertagt. Die Arbeiten vom Sonnengarten bis hinauf zur Liesallee sind mittlerweile abgeschlossen, und so kam das Thema Parkordnung auf Wiedervorlage.

 Das Ergebnis: Die KurT wird in Kürze beauftragt, die bestehenden Verhaltensregeln für Parknutzer – vom Radfahrverbot über die Anleinpflicht von Hunden bis zur Lärmvermeidung – an die mit der Sanierung geschaffenen Umstände anzupassen. Wo genau der Handlungsbedarf besteht, wurde vom Ausschuss nicht formuliert. Doch es hat bereits mehrfach öffentliche Diskussionen über das Radfahren auf der Promenade und das Sonnen auf den Rasenflächen gegeben.

 Das Ergebnis der Überarbeitung soll nach Bremers Wunsch anschließend wieder im Fremdenverkehrsausschuss besprochen werden. Eine öffentliche Debatte sei angesichts der ambivalenten Meinungen auch in der Presseberichterstattung über das Radfahrverbot sinnvoll. „Das sollte nicht im stillen Kämmerlein geschehen“, sagte Bremer gegenüber dieser Zeitung.

 Im November tagt der Fachausschuss wieder. Danach müsste aber nicht der Rat der Stadt über die neue Parkordnung entscheiden, meint Bremer. Dies könne im Aufsichtsrat der KurT oder im Verwaltungsausschuss geschehen.gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg