Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Lachen, bis die Tränen fließen

Bad Nenndorf / Wellness-Training Lachen, bis die Tränen fließen

Was Oliver Welke oder Stefan Raab können, kann Birgit Schneider schon lange: Leute zum Lachen bringen, bis die Tränen fließen. Die Wellness-Trainerin bietet seit Mitte September einen wöchentlichen Lach- und Humortreff für jedermann in den Räumen der Curanum-Seniorenresidenz an – und der hat es in sich: Anfangs scheint alles ganz harmlos. Birgit Schneider sitzt mit 15 Teilnehmern in einem Stuhlkreis und klatscht die Hände an den Fingerkuppen zusammen.

Voriger Artikel
Kleine Freuden für Kinder in Not
Nächster Artikel
Kurpark im Licht der Erntezeit

Lachen macht das Leben leichter: Das erfahren die Teilnehmer des Lach- und Humortreffs.

Quelle: on

Bad Nenndorf. „Ho, ho ho, ha, ha ha“, lacht sie vor. 216 Nervenenden will sie damit pro Fingerspitze reizen, die Teilnehmer sollen sich langsam darauf einstellen, was vor ihnen liegt. Noch eine Atemübung, die entspannen soll: Durch die Nase einatmen, durch den Mund wieder aus und dabei den Bauch einziehen – und los geht’s: Sie tätschelt sich den Bauch, wie ein Bär, der gerade ganz viel Honig geschleckt hat, und lacht mit tiefer Stimme zufrieden über seine Beute. Die Teilnehmer ahmen sie zögernd nach. Dann folgt der Pinguin, schnatterndes Lachen, Watschelbewegungen mit den Händen – die Teilnehmer tauen auf. Als Schneider den Flügelschlag einer Taube lachend imitiert, verlässt eine Teilnehmerin den Raum – zu albern, meint sie. Doch die anderen machen nun umso lockerer mit. Jetzt wird der ganze Körper gelockert, zuerst mit einem „Hihihi“, das die Konzentration steigern soll, ein „Hehehe“ soll die Stimmblockade aufheben. „Machen sie mit“, fordert Schneider die Teilnehmer auf. „Ihre Nachbarn blamieren sich genauso.“ Das hat gesessen: Beim „Hohoho“ und beim „Huhuhu“ krümmen sich schon einige Teilnehmer. Dann legt Schneider richtig los – mit „Gibberisch“. Unverständlich formt sie Phantasiewörter in ihrem Mund, steht auf, reicht den Teilnehmer die Hand, und diese prusten vor Lachen auf der Stelle los – so ein Schwachsinn ist nicht mehr ernst zu nehmen. Einige Halten sich den Bauch vor lachen, andere wischen sich die Tränen aus den Augen. Zeit für die Klatsch- und Atemübungen, damit niemand vom Stuhl kippt.

 „Es geht darum, lachenden Auges durch den Alltag zu gehen“, erklärt Schneider. „Stellen sie sich eine unschöne Alltagssituation vor, die sie hatten, und lachen sie drauf los“, fordert sie auf. Das Positive soll herausgestellt werden, auch, wenn die vergangene Alltagserfahrung negativ war. Es folgt die „lange Nase“ und „Propeller am Kopf“, die Teilnehmer bespaßen sich gegenseitig, bis sie vor Lachen aufgeben müssen.

 „Wenn du lachst, änderst du dich, und wenn du dich änderst, ändert sich auch die Welt um dich herum“, zitiert Schneider ein Sprichwort. Was folgt sind Lachübungen aller Variationen: Die Arme werden in die Luft gerissen, die Teilnehmer schütteln sich beim Lachen und klopfen sich symbolisch den Stress vom Körper ab. Am Ende wird eine beliebige Lachübung wiederholt – was bleibt ist ein wohliges Gefühl der Freude und ein seichter Schmerz in Wangen, nach einer guten Stunde Dauerlachen. on

Montags wird gelacht - Der offene Kurs

  • Der Lach- und Humortreff ist für jedermann, jeweils montags von 10 bis 11 Uhr im Pavillon der Curanum-Seniorenresidenz.
  • Die Teilnahme pro Termin beträgt sechs Euro, Fünfer- oder Zehner-Tickets gibt es vergünstigt.
  • Anmeldung sind bei Birgit Schneider unter der Telefonnummer (0 57 23) 9 08 60 89 möglich.  on
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg