Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Landkreis kassiert Bedenken
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Landkreis kassiert Bedenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 08.11.2012
Ein Zaun vor dem integrativen Kindergarten behindert die geplante Verbindung für Fußgänger und Radfahrer zur Sporthalle. Quelle: tes
Anzeige
Bad Nenndorf (gus)

Davon hat Stadtdirektor Bernd Reese den Rat in Kenntnis gesetzt. Jetzt muss sich die Stadt noch mit dem Träger des Kindergartens einigen.

 Als die Kindertagesstätte der Lebenshilfe errichtet wurde, sollte eigentlich – laut Bebauungsplan – ein Rad- und Fußweg direkt an der Turnhalle erhalten bleiben. Doch aus Gründen, die bisher nicht recht aufgeklärt werden könnten, machten die Arbeiter den Weg zwischen Kita und Sporthalle dicht. Volker Busse (SPD) wiederholte seinen Vorwurf, die Verwaltung habe versäumt, das Wahren der Interessen der Stadt zu überwachen.

 Der Landkreis hatte zwischenzeitlich Bedenken geäußert, dass der Weg wegen Aspekten der Fluchtwegsicherung nicht zulässig ist. Dies hatte bereits im Bauausschuss für Verwunderung gesorgt, weil der Landkreis einst auch den Bebauungsplan inklusive Wegverbindung abgesegnet hatte. Herbert Kruppa (SPD) kritisierte, dass die Verwaltung erst auf Einschreiten Heinrich Thies’ tätig wurde.

 Ein Beschluss dazu war nicht zu fassen, da der Rat bereits dafür votiert hatte, den Radweg an der Turnhalle beizubehalten.

Anzeige