Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Laub sorgt für Ärger

Bad Nenndorf / Wer soll fegen? Laub sorgt für Ärger

Das viele Laub, das derzeit auf den Straßen liegt, hat auch im Bad Nenndorfer Bauausschuss zu einer kurzen Diskussion geführt. Ein Bürger forderte eine einheitliche Regelung für die gesamte Kurstadt.

Voriger Artikel
Heime für Flüchtlinge erst in 2016 benötigt
Nächster Artikel
Stadt ändert Regeln für Vereinsheim-Nutzung
Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Anlass für den Diskurs war ein Artikel der Schaumburger Nachrichten über die Platanen im Gewerbegebiet Bückethaler Landwehr. Dort ist eine ähnliche Laubhäufung zu erwarten wie an der Rodenberger Allee, wenn die Bäume erst einmal dieselbe Höhe erreicht haben.

Ein Bad Nenndorfer wies jedoch im Bauausschuss darauf hin, dass noch einige weitere Straßen im Herbst extrem viel Laub aufweisen, wenn auch nicht von Platanen. Andere Sitzungsteilnehmer stimmten zu. Als Beispiele wurden die Kurhausstraße, die Poststraße und die Straße Am Thermalbad genannt. Ausschussvorsitzender Herbert Kruppa ergänzte die Liste um die Lindenallee.

„Wir werden sicher Geld in den Haushalt aufnehmen müssen, damit eine Fremdfirma das Laub entsorgt“, sagte der SPD-Politiker vor allem mit Blick auf das wachsende Platanenproblem. Dem Bürger ging es jedoch nicht darum, wie punktuelle Schwierigkeiten gelöst werden.

Ihn trieb vielmehr der Umstand um, dass an manchen Stellen in der Stadt eine Firma Laub entsorgt oder der Bauhof diese Aufgabe erledigt, während an anderen Stellen die Anlieger in der Pflicht sind. Dies solle per Satzung einheitlich geklärt werden, lautete die Forderung.

Der Bauausschuss führte den Austausch nicht zu Ende – die Diskussion war kein Teil der offiziellen Tagesordnung, sondern entstand während der Einwohnerfragestunde. Die Forderung nahmen die Politiker allerdings mit. Wegen des vielen Laubs nimmt die Stadt den Anwohnern der Rodenberger Allee im Herbst die Entsorgung ab. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg