Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Leser-Geschichten zum Kraterzoo

Rückblicke auf Erlebnisse im Tierpark Leser-Geschichten zum Kraterzoo

Die ersten Krater-Zoo-Fans sind dem SN-Aufruf gefolgt und haben Fotos von Besuchen in dem Tierpark zugesandt. Dabei zeigt sich, dass der kleine Zoo besonders als Familienausflugsziel beliebt war und ist.

Voriger Artikel
Fast 600 Neuzugänge in der Bibliothek
Nächster Artikel
Neonazi Riefling sitzt im Gefängnis

Die Waschbären gehören zu den Lieblingstieren der Besucher.

Quelle: pr., Archiv

    

Anneliese Schröder

Anneliese Schröder aus Bad Nenndorf erzählte von einem lange zurückliegenden Erlebnis. „Früher bin ich oft mit meinen Enkeln in den Zoo gegangen. In einem der Käfige, das ist jetzt schon 30 Jahre her, saß ein sprechender Beo“, so Schröder. Mit dem Vogel haben die Vier sich am Anfang lange unterhalten – die Enkel waren damals drei und vier Jahre alt, das dritte Enkelkind saß noch im Kinderwagen.

„Als wir später nach unserem Rundgang zum Käfig des Beos zurückkamen, wollte ich noch ein bisschen mit ihm sprechen, während meine Enkel die Ziegen besuchten. Aber der Beo wollte nicht“, erinnerte sich Schröder. Da habe sie ihre Enkel gerufen und gesagt: „Kinder, kommt mal her, ich glaube, der Beo spricht nur mit Kindern.“ Worauf der Beo sagte: „Jahaaa.“ Und als die Kinder hinkamen, redete der schlaue Vogel auch tatsächlich wieder.

   

 

So sah der Ententeich vor 20 Jahren aus.

Quelle:

   

Familie Klinkert

Kimi und Levi Klinkert streicheln die Ziegen in deren begehbarem Gelände im hinteren Teil des Zoos.

Quelle:

Familie Klinkert beispielsweise schickte Fotos von der Ziegenwiese. Die Brüder Kimi nutzen oft die seit etwa einem Jahr bestehende Möglichkeit, dort die Ziegen und Schafe zu streicheln. Und auch das Füttern der Enten am Teich gehört zu den Pflichtaufgaben beim Zoobesuch.

     

Jung und Alt nehmen sich Zeit zum Störche-Gucken am Vogel-Freigehege.

Quelle:

 

Wilfried Tatge

Der Haster Wilfried Tatge ist vor allem wegen seiner Rolle als Großvater zum Kraterzoo-Fan geworden. „Wir sind mit unseren beiden Enkelkindern, wenn sie zu Besuch bei uns waren, oft in den kleinen Zoo gefahren“, schrieb Tatge an die Redaktion.

 

Die prachtvollen Vögel versetzen Kinder seit Jahren in Staunen.

Quelle:
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg