Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Letzte Ratssitzung als Direktor
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Letzte Ratssitzung als Direktor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 22.09.2014
Versöhnliche Geste: Volker Busse (rechts) überreicht Bernd Reese zum Abschied ein Geschenk. Quelle: gus
Anzeige
Bad Nenndorf

Denn Busse und Reese hatten in den vergangenen knapp acht Jahren so manches Wortgefecht miteinander ausgetragen. Dass es dabei bisweilen auch laut wurde, räumte Busse unumwunden ein. Beide Seiten hätten möglicherweise nicht jedes Wort sagen müssen, das gesagt worden ist.

 Und auch wenn Busse und Reese häufig nicht einer Meinung waren, hob der SPD-Politiker nun hervor, dass die Stadt sich unter der Führung Reeses gut entwickelt hat. Als Beispiele nannte Busse, der in den politischen Gremien häufig Kritik an der Verwaltungsspitze geübt hatte, die Kurparksanierung und die Innenstadtsanierung, die beide mit erheblichem Aufwand verbunden gewesen seien.

 Busse überreichte Reese zum Abschied ein Präsent, dass dieser „nach Feierabend“ konsumieren solle. Und der scheidende Stadtdirektor bedankte sich mit den Worten: „Als Bad Nenndorfer bleibe ich ja erhalten.“ Mancher Beobachter mag darin einen Fingerzeig erkannt haben, dass sich Reese, der auf eine mehrere Jahrzehnte lange politische Karriere zurückblickt, auch nach seiner Zeit als Verwaltungschef noch in die Lokalpolitik einbringen möchte.gus

Mit einem satten „Plopp“ hat Melly den Minigolfball getroffen, und schon ist die kleine Kugel über die lange Bahn gesaust. Wie viele Bad Nenndorfer hatte das schöne Spätsommerwetter mit Temperaturen um 25 Grad Celsius sie und ihre Eltern, Bianca und Günther Zeidler, nach draußen gelockt.

21.09.2014

Davon, dass Mike Schmidt seit seiner Wahl zum Nenndorfer Samtgemeindebürgermeister zu einem lokalen Politik-Schwergewicht avanciert, haben die Auszubildenden des E-Centers in Bad Nenndorf Wind bekommen.

21.09.2014

Der Anbau an die Kindertagesstätte (Kita) Schillerstraße ist von außen bereits so gut wie fertig, der Innenausbau läuft auf Hochtouren. Und die ersten Anmeldungen für die neue Krippengruppe liegen auch bereits vor. Anfang 2015 soll diese den Betrieb aufnehmen.

21.09.2014
Anzeige