Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mädchen sexuell belästigt

Zeugen gesucht Mädchen sexuell belästigt

Die Polizei sucht nach zwei Unbekannten, die sich einer ausgesprochen feigen Tat schuldig gemacht haben sollen. Die beiden Erwachsenen belästigten ein 13-jähriges Mädchen zunächst verbal und griffen ihm anschließend ans Gesäß. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die helfen können, das Delikt aufzuklären.

Voriger Artikel
Erbpacht: Bei Krippe nun doch möglich
Nächster Artikel
Erntefest in Ohndorf
Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Ermittelt wird wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger. Ereignet hat sich der Vorfall am hellichten Tag:  Am Montag, 12. September, war das Mädchen gegen 17 Uhr auf der Kurpromenade unterwegs, als es von zwei jungen Männern mit derben und vor allem aufdringlichen Worten angesprochen wurde. Es blieb aber nicht bei den anzüglichen Bemerkungen. Die Männer näherten sich dem Mädchen auf Höhe der Musikmuschel und griffen beziehungsweise schlugen nach ihrem Gesäß.

Opfer wandte sich an Lehrerin

Das Opfer lief weinend nach Hause, wo es sich vor lauter Scham zunächst nicht traute, die Tat gegenüber den Eltern zu erwähnen. Erst später wandte sie sich im Vertrauen an eine Lehrerin. Die Schule wiederum setzte daraufhin die Eltern der jungen Bad Nenndorferin in Kenntnis des Vorfalls. Am vergangenen Sonnabend machte das Mädchen in Begleitung der Eltern seine Aussage. Ein Teil der verbalen Entgleisungen ihrer zwei Peiniger war für das Opfer derart widerwärtig, dass es die Worte nicht wiederholen mochte und sogar in Tränen ausbrach.

Auch am Tag der Tat hatte das Mädchen aus Angst und Scham den beiden Männern die meiste Zeit lang den Rücken zugewandt, sodass sie keine detaillierte Personenbeschreibung abgeben konnte. Nach ihrer Erinnerung waren die beiden Männer zwischen 20 und 30 Jahre alt und sahen südländisch aus. Offenbar sprachen sie akzentfreies oder zumindest nahezu akzentfreies Deutsch.

Polizei hofft auf Hinweise

Die Polizei hofft nun, dass Passanten den Vorfall auf der stark frequentierten Promenade beobachtet haben und den Beamten Hinweise liefern können, die zur Ergreifung der Täter führen. Denn es handelt sich bei dem Vergehen keinesfalls um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine "glasklare Straftat", wie Polizei-Kontaktbeamter Jürgen Henze betont.

Im vergangenen Jahr habe es in Bad Nenndorf einen Fall gegeben, bei dem ein Mann vor einem Supermarkt sein Geschlechtsteil vor Minderjährigen entblößte. Auch dabei habe es sich um sexuellen Missbrauch gehandelt – der Mann wurde zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt.

Hinweise zu der aktuellen Tat nimmt das Kommissariat Bad Nenndorf unter der Telefonnummer (0 57 23) 94 61-0 entgegen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr