Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mehr Dialog, mehr Qualität

CDU: Wege, Straßen, Kultur und Gewerbe im Blick Mehr Dialog, mehr Qualität

Die CDU in Bad Nenndorf geht mit einem breiten Spektrum an Themen in den Wahlkampf. Abgesehen von inhaltlichen Schwerpunkten liegt Bürgermeisterkandidatin Marlies Matthias die Kommunikation mit den Bürgern am Herzen.

Voriger Artikel
Die Scheu weicht schnell
Nächster Artikel
Thors Hammer trifft Nenndorf

BAD NENNDORF. Denn aus dem Dialog mit den Bad Nenndorfern ergeben sich häufig Ansatzpunkte zu politischen Initiativen. Vielfach beschwerten sich Bürger über mangelnde Straßenbeleuchtung sowie Schäden an Wegen und Straßen. Daher will sich die CDU speziell in diesem Bereichen einsetzen für Erhalt und Sanierung sowie Verbesserungen.

Ein Straßenausbauprogramm soll ebenso kommen wie ein Verkehrskonzept. Unterm Strich sei es wichtig, die Infrastruktur der Stadt zu bewahren und darüber hinaus die Wohnqualität zu verbessern.

Außerdem steht Gewerbeansiedlung und Unterstützung von Betrieben auf dem Themenzettel der CDU. Dabei dürfe aber nicht versäumt werden, auch den Kurstatus Bad Nenndorfs zu erhalten. „Das ist ein Muss“, betont Matthias. Ob die Stadt die Therme übernehmen soll, wolle sie erst beurteilen, wenn die Ergebnisse der laufenden Verhandlungsrunde vorliegen. Dass die Therme bleiben muss, liege aber auf der Hand.

Für Kultur muss Geld übrig sein

Im Bereich der Kulturförderung ist der CDU einerseits wichtig, dass Institutionen wie das Kino und das Kur-Orchester fortbestehen. „Dafür muss einfach Geld übrig sein“, sagt Matthias. Darüber hinaus hält sie die von der Kur- und Tourismusgesellschaft organisierten Großveranstaltungen für absolute Aushängeschilder Bad Nenndorfs.

Die Jugend haben die Christdemokraten auch im Blick, nicht zuletzt mit dem von ihnen bereits initiierten und vom Rat befürworteten Jugendpark am Hallenbad. Es solle ein zusätzliches Sport- und Freizeitangebot entstehen, ohne dass beispielsweise dem VfL Bad Nenndorf oder der Feuerwehr Konkurrenz gemacht wird.

Die CDU will stärkste Kraft im Bad Nenndorfer Rat werden – auch dies sei ein klares Ziel. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg