Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mehr Steuergeld für Bad Nenndorf

Finanzausschuss Mehr Steuergeld für Bad Nenndorf

Der Finanzausschuss hat den neuen Entwurf für den Stadt-Haushalt verabschiedet. Die üppigste Investition betrifft den geplanten Jugendpark mit 1,5 Millionen Euro. Eine erfreuliche Entwicklung hatte Kämmerer Frank Behrens hinsichtlich der Einkommensteuer zu vermelden.

Voriger Artikel
SPD-Antrag bringt dunkle Stellen zutage
Nächster Artikel
Protest gegen geplantes Wohngebäude

Die Stadt Bad Nenndorf rechnet mit höheren Einnahmen durch die Einkommensteuer.

Quelle: dpa

Bad Nenndorf. Die Stadt Bad Nenndorf kann in 2018 mit rund 140 000 Euro mehr Einnahmen aus dieser Quelle rechnen. Dennoch sprach sich der Finanzausschuss für Anhebungen der Grund- und Gewerbesteuerhebesätze auf 450 respektive 450 Punkte aus, womit die Kommune etwa 160 000 Euro zusätzliche Einnahmen bekommt.

Haushaltsvolumen steigt nochmals an

Mit weiteren Anpassungen, beispielsweise die Erneuerung der Bantorfer Straße (wir berichteten) und mehr Geld für die Rotrehre-Sanierung, erhöht sich das Haushaltsvolumen für 2018 auf gut 12,3 Millionen Euro – obwohl die Stadt wegen der neuen Verwaltungskostenvereinbarung in diesem Bereich um fast 600 000 Euro entlastet wird. Der erste Etat-Entwurf hatte 12,19 Millionen Euro umfasst.

Stadtdirektor Mike Schmidt betonte, dass der Haushalt mit seinen drei Millionen Euro an Investitionen in der Form ungewöhnlich ist. „Das wird sicherlich nicht jedes Jahr so gehen“, sagte er. Die 1,5 Millionen Euro für den Jugendpark will die Stadt mit bis zu 90 Prozent Fördergeld bezahlen. Die Nettoneuverschuldung umfasst für 2018 voraussichtlich 3,7 Millionen Euro.

Volker Busse (SPD) bezeichnete Steuererhöhungen als schwierig, in diesem Fall aber wegen kommender Mehrkosten in der Kinderbetreuung gerechtfertigt.  gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg