Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Missbrauchsfall erneut vor Gericht

Verurteilter Rentner geht in Berufung Missbrauchsfall erneut vor Gericht

Wegen sexuellen Missbrauchs eines Mädchens ist ein 70-Jähriger aus Wedemark vom Amtsgericht Stadthagen im Juli 2014 zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden. Dagegen hatte der Rentner Berufung eingelegt.

Voriger Artikel
Sorge um den Kraterzoo
Nächster Artikel
Sorge wegen Lidl-Plänen
Quelle: dpa

Bad Nenndorf/Bückeburg. Die Verhandlung ist für Freitag, 20. Februar, um 9 Uhr vor der Großen Jugendkammer in Bückeburg angesetzt. Zeugen sind keine geladen.

 Dem Mann wurde vorgeworfen, im Jahr 2012 ein damals achtjähriges Mädchen im Bad Nenndorfer Thermalbad am Po, den Oberschenkelinnenseiten und im Intimbereich berührt zu haben. Im Juli 2014 wurde der Fall vor dem Amtsgericht Stadthagen verhandelt.

 Wie zu erwarten – die Geschehnisse lagen immerhin bereits zwei Jahre zurück –, hatten viele der Zeugen nur noch sehr vage Erinnerungen an damals, Richter Kai Oliver Stumpe musste deshalb zu einem großen Teil die Aussagen noch einmal hervorkramen, die die Zeugen kurz nach der Tat bei der Polizei gemacht hatten. Tatsächlich gesehen hatte die Vorgänge demnach niemand – beim vermeintlichen „Tatort“ handelte es sich um einen Whirlpool, bei dem sich nicht einsehen ließ, was sich unter der Wasseroberfläche abspielte. Der Mann bestritt die Tat auch bis zuletzt, er habe sich nur mit dem Mädchen unterhalten.

 Richter Stumpe glaubte ihm jedoch nicht – und hielt sich an die Aussage der Mutter. Ihre Berichte über den sehr engen Kontakt zwischen dem Mann und ihrer Tochter, den sie selbst beobachtet hatte, sowie die Berichte der Tochter, die diese noch im Schwimmbad geäußert hatte, betrachtete er als glaubhaft. Auch was die Zeugen gesehen hatten, fügte sich in seinen Augen ins Bild. Der Rentner wurde daraufhin zu einer Bewährungsstrafe verurteilt sowie zu einer Geldstrafe in Höhe 3000 Euro, wovon die Hälfte an die Frauen- und Mädchenberatungsstelle Basta gehen sollte.  kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg