Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Mit Vollgas durch die „Bäckergasse“
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Mit Vollgas durch die „Bäckergasse“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 26.09.2014
Kräftig Gummi gegeben: Die „Bäckergasse“ droht, zu einer Rennstrecke zu werden. Quelle: gus
Anzeige

Bad Nenndorf. Dies schließen Politiker und Verwaltungsmitarbeiter aus recht eindeutigen Reifenspuren auf den Pflastersteinen.

Zur Sprache kam das Thema in der jüngsten Ratssitzung. Und tatsächlich: Tiefschwarz zeichnet sich Gummi-Abrieb auf der kurzen Strecke neben der Einmündung der Haster Straße in die Hauptstraße ab. Über die Herkunft der Reifenspuren konnten die Diskutanten zwar nur Mutmaßungen anstellen, doch sie waren sich einig: Die Verschmutzung kann nur von Autofahrern verursacht worden sein, die an der Stelle kräftig Gas gaben. Und dafür ist die „Bäckergasse“ nicht gedacht. Sie soll Autofahrern dazu dienen, aus dem Verkehrsfluss der Haster Straße auszuscheren, um in aller Ruhe vor der Bäckerei zu stoppen. Anschließend gelangen sie auf die Hauptstraße.

Vermutlich ist die zweite Einmündungsvariante in die Hauptstraße aber deutlich attraktiver, weil die Fahrer bereits von der „Bäckergasse“ aus erkennen können, ob die Bahn frei ist. Und dann treten manche wohl das Gaspedal voll durch, um die Lücke zu nutzen – wie Rennfahrer am Ende der Boxengasse. Über Möglichkeiten, dies zu unterbinden, soll noch gesprochen werden. gus

Anzeige