Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Niemanden traurig in die Einsamkeit schicken

Bad Nenndorf / Ewigkeits-Sonntag Niemanden traurig in die Einsamkeit schicken

Für den diesjährigen Ewigkeits-Sonntag hat sich die Kirchengemeinde St. Godehardi Bad Nenndorf etwas besonderes ausgedacht, um den Menschen, die dann um Verstorbene trauern, Trost zu spenden.

Voriger Artikel
Eiskalt entsorgt
Nächster Artikel
Ampel kaputt: Zwei Frauen schwer verletzt

Die Gruppe Chimes gestaltet die Andacht am Ewigkeits-Sonntag mit.

Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Zwei Musikgruppen und die Hospizgruppe sollen eine Andacht gestalten, die von 17 bis 18 Uhr gefeiert wird.

 Die dem Anlass entsprechende, gedrückte Stimmung trifft in vielen Fällen Alleinstehende. Gerade deshalb ist es das Ziel, die Trauer zwar zuzulassen – denn dies ist Sinn und Zweck des morgendlichen Gottesdienstes (Beginn: 10 Uhr). Doch die Besucher sollen anschließend „aufgefangen“ werden. „Niemand soll total traurig nach Hause gehen“, erklärt Gundula Sander, eine der Musikerinnen, die die Andacht mitgestalten. Schon gar nicht, wenn die Betroffenen daheim möglicherweise einsam sind.

 Deshalb wird die Gemeinde abends noch einmal zusammengerufen. Der Überraschungschor und die Gruppe Chimes sollen zusätzlich zur Orgel die Musik beisteuern. Die Chimes bedienen Klangstäbe, bei denen jeder Stab eine Note ist. Eine solche Gruppe gibt es in der Umgebung kein zweites Mal.

 Regina Heymann übernimmt die musikalische Leitung. Die Hospiz-Gruppe der Kirchengemeinde hat die Aufgabe, die Andacht thematisch vorzubereiten. Dabei geht es um Trauer, aber auch um deren Bewältigung. Und darum, die Stimmung des Tages mit angemessener Musik und angemessenen Wortbeiträgen positiv zu beeinflussen.

 Zum Abschluss ist ein Treffen unterm Turm vorgesehen. Beim sogenannten „Erinnerungscafé“ sollen die Gemeindemitglieder ins Gespräch kommen. Es gibt Snacks, Kaffee und Tee. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg