Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Organspende: Ausweis holen oder nicht?

Bad Nenndorf / Thema Organspende Organspende: Ausweis holen oder nicht?

Die Skandale unter anderem in Göttingen haben die Organspende schwer in Verruf gebracht. Die Menschen sind verunsichert. Erleichterung bei der Entscheidungsfindung – Spenderausweis besorgen oder nicht? – soll eine Informationsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen am Dienstag, 22. Oktober, 19 Uhr, im Parkhotel Deutsches Haus bringen.

Voriger Artikel
Jüdischer Kulturtag mit Musik und Ballett
Nächster Artikel
Algenproblem geklärt, Entwurf nicht
Quelle: dpa

Bad Nenndorf. Referentin zum Thema „Tausend Fragen – Organspende“, wird Thela Wernstedt sein, Ärztin und SPD-Abegordnete des Niedersächsischen Landtages. Dort ist Wernstedt unter anderem Mitglied des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration.
Das Vergabe- und Transplantationsverfahren selbst sei nicht zu beanstanden, sagte Wernstedt einmal in einer ähnlich gelagerten Veranstaltung. Die Abgeordnete: „Wichtig ist, dass die Gerechtigkeitskriterien nicht ausgehebelt werden.“ Die Sozialdemokratischen Frauen sehen den Zeitpunkt für umfassende Information zum Thema einer Pressmietteilung zufolge nicht zuletzt deshalb gekommen, weil viele Bürger vor Kurzem Organspendeausweise von den Krankenkassen zugesendet bekommen haben.   r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg