Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Polster für Flüchtlinge
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Polster für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.11.2015
Alter und neuer Vorstand: Rosemarie Börner (von links), Anneliese Kräft, Michael Werner und Carola Eggers. Quelle: gus
Anzeige
Bad Nenndorf (gus)

Der Umsonstladen hat in den zurückliegenden zwölf Monaten den Sprachkurs für Willkommene und die Flüchtlingshilfe unterstützt. Außerdem gab der Verein Zuschüsse für Schulbücher, doch nach Worten der Vorsitzenden, Rosemarie Börner, könnten noch deutlich mehr Kinder beziehungsweise deren Eltern in den Genuss dieser finanziellen Hilfe kommen. Einen großen Teil der Spenden verwendete der Verein im zurückliegenden Kassenjahr auf Weihnachtsgeschenke für Bedürftige.
Auch einen kostenlosen Kinofilm ermöglichte der Verein. Ein weiterer folgt: Am Mittwoch, 30. Dezember, wird im Kurtheater kostenlos der Film „Cinderella“ gezeigt. Die Vorstellung beginnt um 15 Uhr. Hinzu kamen zahlreiche Zuschüsse an Organisationen und Vereine, unter anderem an die Tierauffangstation, die DLRG und die jüdische Gemeinde. Nicht mehr unterstützt wurde das gesunde Frühstück der Berlin-Schule, weil sich die Einrichtung nach Worten von Kassenwart Michael Werner nicht mehr beim Verein gemeldet habe.
Der bislang milde Herbst ist für den Umsonstladen ein Problem: Weil offenbar kaum jemand Interesse an Winterkleidung hat, sind die Regale und Kleiderständer überfüllt. „Eigentlich müssten wir drei Wochen lang Pause machen“, sagte Börner. Außerdem sei es schwierig, ausreichend Personal für den Ladenbetrieb zu finden.
Die stellvertretende Vorsitzende, Anneliese Kräft, stellte sich unter dem Applaus der Versammlung noch einmal zur Wahl, obwohl sie das Amt eigentlich hatte abgeben wollen. Doch der Verein solle sich schon einmal nach einer Nachfolgerin umsehen. Auch Börner erhielt erneut das Vertrauen der Mitglieder. Ebenfalls wiedergewählt wurden Schriftführerin Carola Eggers und Kassenwart Werner.
Zum Zehnjährigen Bestehen des Ladens soll es im Frühjahr eine Feier geben – aber in bescheidenem Rahmen.

Anzeige