Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Posse um Wendeplatz verhindert

Riepen Posse um Wendeplatz verhindert

Die lange Geschichte zum Buswendeplatz in Riepen ist um ein weiteres Kapitel bereichert worden. Erst auf Intervention von Stadtdirektor Mike Schmidt konnten Vorbehalte der Schaumburger Verkehrsgesellschaft (SVG) gegen das Rondell ausgeräumt werden.

Voriger Artikel
Solo zum Wunschkind
Nächster Artikel
Zoo vor dem Aus
Quelle: SN

Riepen. Ohne Schmidts Verhandlungsgeschick hätte die SVG ihre Busse weiterhin an den alten Haltestellen – gegenüber dem Wendeplatz und etwa 100 Meter entfernt vor dem Schmiedegasthaus Gehrke – stoppen lassen. Dann hätten sich drei Haltestellen in direkter Nachbarschaft befunden. Nun aber werden die alten Schilder und das Wartehaus am Schmiedegasthaus doch abgebaut, und die SVG nutzt den Wendeplatz.

 Außerdem hat es bauliche Probleme mit einem Teil des in 2014 erstellten Platzes gegeben. Wie Schmidt im Bauausschuss berichtete, wird der betroffene Bereich in Kürze ausgebessert. Dort hatten sich Pfützen gebildet. Den Schaden begleicht das ausführende Unternehmen auf eigene Rechnung. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg