Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Preußischer Geist in der Dichtung
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Preußischer Geist in der Dichtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.03.2016
Quelle: pr.
Anzeige

Im Mittelpunkt stehen erneut literarische Texte der Dichterin, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Bad Nenndorf wohnte.

Am Freitag, 11. März, werden die Miegel-Tage um 16 Uhr mit einem Vortrag von Professor Guido Fuchs eröffnet. Der Titel lautet „Tadzio und seine Brüder: Der ‚schöne Knabe‘ bei Agnes Miegel und in der deutschen Literatur“. Fuchs ist Leiter des Instituts für Liturgie und Alltagskultur in Hildesheim. Ab 17.30 Uhr folgt Miegels Erzählung „Das Osterwunder“. Tadzio war die jugendliche Hauptfigur in Thomas Manns „Tod in Venedig“.

Lieder zum Mitsingen

Am Sonnabend, 12. März, beginnt um 10 Uhr zunächst die Mitgliederversammlung der Agnes-Miegel-Gesellschaft im Hotel Hannover. Anschließend sind Lieder zum Mitsingen mit Udo Kassebeer aus Varrel vorgesehen. Um 14.15 Uhr wird das Grab der Dichterin auf dem Bad Nenndorfer Friedhof besucht. Für 15 Uhr ist der Vortrag „Das Geheimnis der Liebe in der Balladendichtung von Agnes Miegel“ geplant. Als Referent fungiert Professor Vladimir Gilmanov aus Kaliningrad. Gilmanov lehrt an der dortigen Immanuel-Kant-Universität und hat bereits Bücher über das ehemalige Königsberg veröffentlicht. Noch einmal ist der Professor ab 16.15 Uhr zu dem Thema „Die Phänomenologie des preußischen Geistes in der Dichtungsgeschichte von der Ordenslyrik bis Johannes Bobrowski“ zu hören.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Wer sich zuvor mit der Dichterin, deren Denkmal 2015 aus dem Kurpark entfernt wurde, vertraut machen möchte, kann dies während der Öffnungszeiten des Agnes-Miegel-Hauses, sonntags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 15 bis 17 Uhr, tun. gus

Anzeige