Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Radfahren auf der Promenade bleibt verboten

Kurpark Radfahren auf der Promenade bleibt verboten

Nach einigem Hin und Her in der Politik hat nun der Verwaltungsausschuss der Stadt Bad Nenndorf beschlossen, dass die bestehende Kurparkverordnung in Bezug auf das Radfahrverbot unverändert bleibt.

Voriger Artikel
Kaninchen in Container entsorgt
Nächster Artikel
„Der Spatz in der Hand“
Quelle: SN

Bad Nenndorf. Die einzige Modulation besteht darin, dass nun statt des Radfahrverbots explizit darauf hingewiesen wird, dass Fahrräder geschoben werden müssen.

 Das Thema Kurparkordnung und Radfahren auf der Promenade sorgt schon seit Längerem für Diskussionen, erst jüngst im Fremdenverkehrs- und Wirtschaftsausschuss. Dort herrschte am Ende „Gleichstand“ zwischen Befürwortern und Gegnern des Radfahrverbots. Weitere Verbote der Kurparkordnung sind und bleiben unter anderem das Spielen von Musik außerhalb von genehmigten Veranstaltungen sowie das Zelten oder Übernachten im Kurpark. Hunde müssen an kurzer Leine geführt werden.kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg