Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Rechtschreibfehler im Ortsnamen

Ein „e“ zu viel Rechtschreibfehler im Ortsnamen

 „Mein Gott, Walter“ – an diesen Song von Quatschmacher Mike Krüger hat wohl mancher Mitarbeiter im Nenndorfer Rathaus gedacht, als ein Fehler auf einem Ortsschild in der Kurstadt die Runde machte.

Voriger Artikel
Seife lässt Brunnen überschäumen
Nächster Artikel
WGN-Politiker will mehr Konzentration auf Öko-Ausgleich

Ups, da ist wohl ein Fehler passiert.

Quelle: Foto: gus, Montage: harmening

Waltringhausen.  Denn am Friedhof wird Autofahrern, die Bad Nenndorf verlassen, der Stadtteil „Walteringhausen“ angekündigt. Ob der Verantwortliche für den Lapsus tatsächlich Walter mit Vor- oder Nachnamen heißt oder mit jemandem dieses Namens verwandt ist, wird kaum herauszubekommen sein. Doch die Stadt und ihre Einwohner nehmen es ohnehin mit Humor. Im Internet erntete ein Foto des „Verkehrt-Schildes“ spaßige Kommentare. „Ich möchte ein e kaufen“, schrieb ein Facebook-User in Anspielung an die einstige Ratesendung Glücksrad.

Ein anderer Kommentar erinnerte an einen Fauxpas aus der Seeprovinz, als eine Verkehrstafel den Ort „Steinhunde“ auswies. Und auch Stadtdirektor Mike Schmidt blieb entspannt: Eine Klebefolie mit dem korrekten Ortsnamen sei bereits bestellt worden. Wie lange die Tafel schon am Friedhof steht, wusste Schmidt indes nicht. Ihm sei die Sache seit zwei Wochen bekannt. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr