Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Sahnehäubchen mit neuem Sänger
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Sahnehäubchen mit neuem Sänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.12.2017
Mit Vollgas in Richtung Weihnachten: New Brand Splendid heizen im Café Mama Frieda kräftig ein. Quelle: ar
Anzeige
Bad Nenndorf

Mit von der Partie war Sänger Theo da Vinci – der neue „Terence Trent d´Arby“ wie Keyboarder Ole Ewald freudig und augenzwinkernd verkündete. Das neueste Mitglied stammt aus Simbabwe,  und verstärkt im wahrsten Sinne des Wortes mit seiner souligen Stimme seit kurzem die erfolgreiche Coverband. Auch optisch ließ der Neuzugang viele Frauenherzen höher schlagen – blitzten doch jede Menge Handys in weiblicher Hand auf, sobald der hochklassige, rassige Musiker in Aktion trat.

Ob „Happy“ von Pharrell Williams oder „Valerie“ von Amy Winehouse – die Vollblutkünstler samt Front-Trio Maria Hecking, Thomas Goetz und  da Vinci begeisterte das Publikum und heizten die Stimmung mächtig an.

Kapazität fast gesprengt

Die Fangemeinde blieb der Band auch bei ihrem vierten Konzert im Mama Frieda treu und sprengte damit fast die Kapazität der Lokalität. Als selbst Stehplätze äußerst knapp wurden, räumten Belegschaft und Besucher kurzerhand gemeinsam mehrere Tische und Stühle vor die Tür und schaffte neuen Platz zum Tanzen und Mitschwingen. 

Kennen gelernt hatten sich die Band und da Vinci beim Sprachcafé der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen, wo sich Flüchtlinge und Einheimische  austauschen können. ar

Über eine Geldspende von der Volksbank konnten sich jetzt vier Kindergärten und- Kindertagesstätten, sowie die Schule am Bürgerwall in Stadthagen freuen. Sie bekamen von der Volksbank jeweils 1500 Euro überreicht. Damit können viele Wünsche von den langen Wunschzetteln in Erfüllung gehen. 

25.12.2017
Bad Nenndorf Flüchtlings-Sportprogramm - Seit zwei Jahren eine runde Sache

Seit zwei Jahren gibt es das Flüchtlings-Sportprogramm in Bad Nenndorf. Es erfreut sich großer Beliebtheit. Für die Organisatoren ist es ein Beleg dafür, dass Integration gelingen kann, wenn sich Akteure vor Ort dafür Einsetzen.

25.12.2017
Bad Nenndorf Geschwindigkeit begrenzen - Beirat hat Raser im Visier

Der Behinderten- und Seniorenbeirat wünscht sich für ganz Bad Nenndorf eine Geschwindigkeitsbegrenzung des Verkehrs auf Tempo 30. Sollte dies nicht umsetzbar sein, möchte die Gruppe zumindest für einzelne Bereiche diese Geschwindigkeitsbegrenzung einführen lassen.

24.12.2017
Anzeige