Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schauriges für die Kleinen und die Großen

Kino Bad Nenndorf Schauriges für die Kleinen und die Großen

Etwas überraschend hat die Filmwelt die Nachricht vernommen, dass nicht Christoph Maria Herbst, sondern Oliver Masucci die Hauptrolle in der heiß erwarteten deutschen Produktion „Er ist wieder da“ übernehmen wird. Ob dies die richtige Entscheidung war, können die Besucher im November bei einem Besuch im „Phönix“-Kino herausfinden.

Voriger Artikel
Kein großer Aufwand für Umgestaltung nötig
Nächster Artikel
Jüdische Gemeinde feiert

Die quietschbunte Grusel-Crew um Hotelier Dracula sorgt auch im zweiten Teil von „Hotel Transsilvanien“ für einige Lacher. Sony Pictures/dpa

Bad Nenndorf. In dem Streifen von David Wnendt erwacht Adolf Hitler im heutigen Berlin. Er wird nicht etwa direkt in die Psychiatrie gebracht, sondern steigt vielmehr zum umjubelnden Comedian auf mit dem eigentlich nicht zu spaßen ist.

  • Die Termine: 19. November und 24. November ab 18 Uhr sowie am 20. November und 25. November um 20.30 Uhr.

Auch der berühmteste Geheimagent der Welt lässt sich im hiesigen Lichtspielhaus blicken. In „James Bond 007 – Spectre“ muss sich der Titelheld (Daniel Craig) seiner Vergangenheit stellen und deckt dabei die Existenz der zwielichtigen Organisation Spectre auf.

  • Die Termine: 27. November und 2. Dezember ab 18 Uhr, 26. November und 1. Dezember ab 20.30 Uhr.

Weit weniger actionreich, aber dafür nicht minder sehenswert ist das historische Drama „Der Staat gegen Fritz Bauer“. Im Film von Lars Kraume geht es um den Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Burghart Klaußner), der unermüdlich dafür kämpft, die NS-Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen. Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält er einen entscheidenden Hinweis darauf, wo sich Adolf Eichmann versteckt halten soll.

  • Die Termine: 5. November und 10. November ab 18 Uhr sowie 6. November und 11. November ab 20.30 Uhr.

Freunde des Horrorgenres kommen beim neu eingeführten „Kino für Nervenkitzel und Gänsehaut“ auf ihre Kosten. Zur ersten Veranstaltung am 27. November um 22.30 Uhr soll der Film „Crimson Peek“ die Besucher das Fürchten lehren. Im Horrordrama von Guillermo del Toro versucht die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska) die Erinnerungen an eine schreckliche Familientragödie zu vergessen. Doch das Haus ihres Gatten und seine übernatürlichen Bewohner machen es ihr nicht leicht.

Mit „Hotel Transsilvanien 2“ möchte das Lichtspielhaus am 29. November ab 15 Uhr Jungen und Mädchen begeistern. Beim Kino-Kaffeeklatsch am 14. November um 14 Uhr zeigt das „Phönix“-Kino „Picknick mit Bären“. Der Eintritt beträgt 7,50 Euro pro Person.

Diese Filme werden außerdem im November gezeigt: „Ich und Kaminski“, „Man lernt nie aus“, „8 Namen für die Liebe“, „Picknick mit Bären“, „Kleine Ziege, sturer Bock“, „A Royal Night – Ein königliches Vergnügen“, „Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne“.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg