Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schlaglöcher am Tierheim bekämpfen

Bad Nenndorf Schlaglöcher am Tierheim bekämpfen

Die Grünen wollten mit einem Antrag an den Wirtschaftsausschuss der Samtgemeinde eine bessere Zufahrtsmöglichkeit zur Tierauffangstation an der Kläranlage erreichen. Allerdings hat der Vorstoß wenig Aussicht auf Erfolg.

Voriger Artikel
Die Kneipp-Kita bleibt
Nächster Artikel
Ausschluss hat Nachspiel

BAD NENNDORF. Die Politiker schlagen vor, den Weg zum sogenannten Tierheim punktuell auszubessern. Imke Hennemann-Kreikenbohm erkundigte sich, ob der Bauhof dies analog zu den Reparaturarbeiten am Hallenbadparkplatz erledigen kann. Bauamtsleiterin Annette Stang verneinte, weil in diesem Fall einen Asphaltfertiger benötigt werde. Am Hallenbad hatte der Bauhof Asphaltreste von anderen Baumaßnahmen verarbeitet.

Die Samtgemeinde Rodenberg werde sich nicht an den Kosten beteiligen, sagte Stang, denn der Tierschutzverein habe nun einmal in Bad Nenndorf gebaut. Daher müsse die Stadt – also auch nicht die Samtgemeinde Nenndorf – die Kosten für die Sanierung der Zufahrt tragen. „Da mache ich mir nicht ansatzweise Hoffnung“, so Stang. Dennoch bat Hennemann-Kreikenbohm, dass die Verwaltung die Nachbarkommune zumindest schriftlich um eine Beteiligung ersucht.

Antrag noch nicht abgelehnt

Rolf Stierand (CDU) und Sigmar Sandmann (SPD) begrüßten den Vorstoß im Grundsatz, aber beide bezweifelten, dass die Priorität entsprechend hoch und ausreichend Geld für solch eine Sanierung vorhanden ist. Wobei Sandmann einen Ausbau mit einer wassergebundenen Decke anstelle von Asphalt ins Spiel brachte. „Auch das könnte eine Lösung sein“, sagte der Haster. Abgelehnt wurde der Antrag noch nicht.

Verwaltungsmitarbeiter Olaf Scharrer erläuterte, dass der Weg eigentlich zur Kläranlage gehört und zu einem Klärschlammlagerplatz führt. Der Tierschutzverein Rodenberg-Nenndorf und Umgegend habe erst später, als der Platz und der Weg schon längst da waren, seine Auffangstation errichtet .gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg