Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Sehnsucht nach Frieden auf Erden
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Sehnsucht nach Frieden auf Erden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 14.11.2012
Es sind Krippen aus der Sammlung Ingo Röders zu sehen. Quelle: pr
Anzeige
Bad Nenndorf (sk)

Ein Konzert des Schaumburger Jugendchores begleitet die Eröffnung. Der Eintritt ist frei, doch Spenden sind erbeten.

 Krippen gab es bereits im 13. und 14. Jahrhundert. Seither üben sie eine ganz besondere Faszination auf Menschen aus, schreibt der Veranstalter. „Bei uns geboren“ oder besser noch „für uns geboren“, sei die Botschaft der jeweils heimatlich gestalteten Krippen vieler Völker.

 Sehnsüchte würden in den kleinen Abbildungen der Ankunft Gottes in unsere Welt spürbar. „Friede auf Erden“ stehe sichtbar an mancher Krippe oder sei zumindest mitgedacht.

 Seit etwa 30 Jahren sammelt Ingo Röder Krippen aus aller Welt, aus unterschiedlichen Materialien und Lebenssituationen. Als ehemaliger Pastor in Meerbeck und Bückeburg war das Thema Weihnachten für ihn immer ein Höhepunkt des Jahres. Daraus entstand sein Hobby. Röder wurde dabei selbst kreativ, schnitzte religiöse Darstellungen aus Flaschenkorken – unter anderem eine umfangreiche Passionskrippe. In Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde St. Godehardi wird diese Sammlung nun ausgestellt.

Anzeige