Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Senioren mundet Sole

Bad Nenndorf Senioren mundet Sole

Viel Lob haben Mitglieder der Schaumburger Senioren-Union dem Bad Nenndorfer Kurpark gespendet. Am Donnerstag besichtigte eine rund 50 Teilnehmer starke Gruppe – darunter aber auch Mitglieder der Nenndorfer Frauen-Union – den Landschaftsgarten.

Voriger Artikel
Dreiste Diebe stehlen mannshohe Hanfpalmen
Nächster Artikel
Letzte Chance für werdenden Papa

Wohl bekomms! Friedel Pörtner probiert das Solewasser.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. Die Geschäftsführerin der Kur- und Tourismusgesellschaft, Silke Busche, erklärte den Besuchern die Besonderheiten von Gebäuden wie Wandelhalle, Musikmuschel und Schlösschen sowie vom Außengelände. Stadtdirektor Mike Schmidt wies darauf hin, dass die Stadt Bad Nenndorf – wenn auch mit überregionalen Zuschüssen – die Sanierung des Kurparks und seiner Gebäude geschultert hat.

„Da steckt der Fleiß vieler Politiker drin“, so Schmidt. Den Besuchern von außerhalb gönnte der Stadtdirektor einen ruhigen Aufenthalt, ehe diese „wieder zurück in das hektische Treiben der Stadt Bückeburg“ mussten.

Diesen Aufenthalt nutzten zahlreiche Unionsmitglieder auch zu einem Schluck aus dem Gesundbrunnen. Denn Busche geleitete die Gruppe selbstverständlich auch zum Ausschank des berühmten Solewassers aus Europas stärksten Schwefelquellen. Der Vorsitzende der Senioren-Union, Friedel Pörtner, probierte ebenfalls und bewertete das Wasser als durchaus bekömmlich. Detailliert über den Geschmack äußerte sich Pörtner nicht.

Sehr wohl lobte dieser aber das Ergebnis der Parksanierung. Sowohl die Promenade als auch die Esplanade seien ausgesprochen schön geworden. Dieses Urteil bestätigte Reinhard Schaal aus Helpsen. Schmidt versuchte, den Mauerschaden auf der Esplanade zu kaschieren, indem er die Besucherblicke in Richtung Hotel lenkte – das Flatterband und die Baugitter übersahen die Unionsmitglieder natürlich dennoch nicht.

Einige von ihnen wünschten sich übrigens eine kürzere Wegverbindung zum Schlösschen. Über entsprechende Pläne hatte diese Zeitung am Donnerstag berichtet. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg