Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Spielplätze in neuem Glanz

Reparaturen und Erneuerungen fast abgeschlossen Spielplätze in neuem Glanz

Voll des Lobes sind der Bad Nenndorfer Jugendausschuss und die Verwaltung für den Bauhof gewesen, der die Spielplätze der Kurstadt wieder auf Vordermann gebracht hat.

Voriger Artikel
„Lady Sunshine & Mister Moon“ im Kurtheater
Nächster Artikel
Reaktionen auf Zusammenlegung der Staatsbad-Leitung

Die Netze sind neu am Bolzplatz. 

Quelle: kle

Da der Winter recht mild ausgefallen und der Winterdienst somit weitgehend entfallen war, konnte sich der Bauhof während der kalten Jahreszeit intensiv um die Kinderspielplätze kümmern, berichtete Stadtdirektor Mike Schmidt. 15 000 Euro standen insgesamt für Erneuerungen, Erweiterungen und Reparaturen zur Verfügung, davon sind jetzt, kurz vor Abschluss der Arbeiten, noch 1500 Euro übrig.
Den größten Posten bildete der Spielplatz an der Rudolf-Albrecht-Straße, wo aus Sicherheitsgründen der alte Spielturm durch ein neues Gerät für 9300 Euro ersetzt wurde. Dazu kam eine neue Zaunanlage. Eine solche gab es außerdem für den Spielplatz Kirchbrink in Waltringhausen, die Spielplätze Königsberger Platz und Riepener Straße in Riepen erhielten jeweils eine viersitzige Wippe. Auf dem Spielplatz am Finkenweg in Waltringhausen wurde der Ballfangzaun am Bolzplatz erneuert, der defekte Spielturm durch ein Kletter- und Balanciergerät ersetzt. Der Sandkasten wurde ebenso wie an der Feldstraße erneuert.

Ein ganz neues Gesicht hat der Spielplatz an der Professor-Schröter-Straße erhalten. Die veralteten Spielgeräte kamen weg, stattdessen hat der Rasenplatz zwei neue Fußballtore bekommen, sodass die Fläche nun als Bolzplatz genutzt werden kann.

Ein neues Zuhause soll demnächst noch die Spielkombination auf der Fläche beim Hallenbad bekommen. Da der Platz eingezäunt ist und damit für Kinder nicht frei nutzbar, hatte der Jugendausschuss im November darum gebeten, „eine sinnvolle Nutzung“ für die Spielgeräte zu finden. Sobald das Holzgerüst wieder instand gesetzt ist, soll es deshalb an der alten Badeanstalt in Horsten wieder aufgebaut werden. Die Maßnahme ist mit der dortigen Interessengemeinschaft abgestimmt, die sich auch selbst aktiv bei der Aktion einbringen will.

Ein Sorgenkind bildet nach wie vor der Spielplatz im Kurpark, der für Kinder vom Angebot her nicht besonders attraktiv sei, so Schmidt. Da es sich beim Kurpark aber um eine denkmalgeschützte Anlage handelt, muss die Verwaltung sich erst mit dem Landkreis ins Benehmen setzen, bevor dort etwas verändert werden darf. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg