Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Spürhund findet illegalen Tabak

Bad Nenndorf / Strafverfahren Spürhund findet illegalen Tabak

Zollbeamten haben am Autobahn-Rastplatz Bückethaler Knick in der vergangenen Woche 30 Kilogramm illegalen Tabaks sichergestellt. Gegen einen 30-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Voriger Artikel
Jazzige Bilder von der Heimat
Nächster Artikel
Einbruch ins Haus Kassel

Der nicht verzollte Tabak lagert jetzt beim Zoll.

Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Bad Nenndorf. Mitarbeiter des Hauptzollamtes Hannover hatten den in Richtung Westen fließenden Verkehr der A2 kontrolliert und waren dabei auf die „heiße Ware“ gestoßen. Gegen 18.30 Uhr leiteten die Zöllner ein Auto mit polnischem Kennzeichen auf den Rastplatz, in dem zwei Männer saßen. Als die Beamten fragten, ob sie Tabakwaren dabei haben, gaben die 30 beziehungsweise 38 Jahre alten Männer an, dass sie jeweils acht Päckchen Zigaretten als Reiseproviant mitführten.

Bei der anschließenden Kontrolle eines Rucksacks stellte sich allerdings heraus, dass dies deutlich untertrieben war. Die Zöllner entdeckten zunächst vier Päckchen mit je 500 Gramm Rauchtabak, was allerdings auch nur die Spitze des Eisbergs war.

Der daraufhin eingesetzte Tabakspürhund namens „Maja“ zeigte mit intensivem Kratzen an, dass noch weiterer Tabak im Auto lagerte. In drei Gepäckstücken, verborgen unter Lebensmitteln und Kleidung, stießen die Beamten auf weitere 56 Päckchen Tabak, ebenfalls mit jeweils 500 Gramm Inhalt. Alle diese Pakete waren nicht mit Steuerzeichen versehen.

Die Gesamtmenge von 30 Kilogramm illegalen Tabaks ordneten die Zollmitarbeiter dem 30-jährigen Beifahrer zu. Gegen diesen wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der Steuerschaden beläuft sich laut Pressemitteilung vom Montag auf rund 3300 Euro, den illegalen Tabak kassierten die Beamten ein. gus, r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg