Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Staatsbad ehrt Mitarbeiter

Bad Nenndorf Staatsbad ehrt Mitarbeiter

Das Staatsbad Nenndorf hat am Montag verdiente Mitarbeiter geehrt und Pensionäre verabschiedet. Geschäftsführer Maik Fischer nahm sich Zeit, um den betreffenden Mitarbeitern seine Wertschätzung zu vermitteln und auch deren Erinnerungen zuzuhören.

Voriger Artikel
Stimmungsvoller Frohsinn
Nächster Artikel
Fotoshooting in Österten Tracht

Geschäftsführer Maik Fischer (von rechts) mit Rolf Steege, Monika Bösel, Michaela Jäger, Monika Abmeyer und Susanne Ligendza.

Quelle: wil

Bad Nenndorf. Seit 40 Jahren gehört der Algesdorfer Rolf Steege zum Betrieb. Steege war unter anderem als Schlammarbeiter und in der Moor-Technik tätig. Die aus Thüringen stammende, seit 1990 in Schaumburg lebende Michaela Jäger arbeitet seit 25 Jahren für das Staatsbad. In fast allen Abteilungen war sie im Einsatz, unter anderem an der Rezeption. Dort befand sich von 1990 an für viele Jahre auch der Arbeitsplatz der Lauenauerin Monika Bösel. Diese trat 2006 in die Altersteilzeit ein und ging im Sommer 2015 ganz in den Ruhestand. Die Heuerßerin Monika Abmeyer gehörte seit 1987 zum Staatsbad, arbeitete unter anderem in der Balneologie und im Marketing-Bereich.

Fischer dankte diesen Mitarbeitern für ihren Einsatz. Außerdem gratulierte er Susanne Ligendza zum 50. Geburtstag. „Sie haben viele Jahre lang Gutes getan für den Ort und die Region“, betonte Fischer. Die Feierstunde, bei der viel gelacht wurde, war seit Jahren die erste dieser Art im Staatsbad Nenndorf.

Der Geschäftsführer machte darüber hinaus deutlich, dass der Kurort fast einzigartig ist mit seinem Angebot, das Schwefel, Moor und Sole umfasst. Dieses Triple gebe es sonst in Deutschland nur an einem Ort – der Name sei ihm aber gerade entfallen. Zwar ist der Bereich Rheumatologie in Nenndorf vor Jahren weggefallen. Doch hier bietet sich in Kombination mit dem Standort Pyrmont seit der Zusammenlegung eine gemeinsame Nutzung an, so Fischer. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg