Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stadt hat 145.000 Euro mehr im Säckel

Bad Nenndorf Stadt hat 145.000 Euro mehr im Säckel

Mit einem erfreulichen Nachtragshaushalt für das Jahr 2015 hat sich der Finanzausschuss der Stadt Bad Nenndorf befasst. Zwar nahm die Kommune etwas weniger Geld aus den Gaskonzessionen ein – der Grund war der milde Winter –, doch auf der Einnahmeseite stieg der Anteil an der Gewerbesteuer.

Voriger Artikel
Erinnern für eine bessere Zukunft
Nächster Artikel
Eichen statt Platanen

Bad Nenndorf. Darüber hinaus nahm die Stadt einen unverhofften Ertrag aus ihrer Beteiligung am Versorger Westfalen Weser Energie ein. Es handelt sich allerdings um eine Kapitalertragssteuer-Erstattung, die nur einmal fließt, wie Kämmerer Frank Behrens betonte. Gestrichen wurden 20.000 Euro für ein Stadtmarketingkonzept (wir berichteten).

So ergibt sich unterm Strich ein Überschuss von 145.000 Euro im Ergebnishaushalt, der auf ein Volumen von 9,98 Millionen Euro ansteigt – 9,95 Millionen Euro sieht der Etat-Entwurf für 2016 vor, der in derselben Sitzung vorgestellt wurde.

Im Finanzhaushalt mussten ebenfalls einige Posten verändert werden. So wurde die geplante Straßensanierung Steinbrink im Riepen verschoben, auch geplante Grundstücksgeschäfte wurden und werden in 2015 nicht getätigt.

Es handelt sich somit aber lediglich um rein planerische Veränderungen, da die vorgesehenen Summen in den Haushalt für 2016 geschoben wurden. Auf der Seite der Aufwendungen wurden allerdings auch 441.000 Euro für die Erweiterung des Gewerbegebietes Nord aufgenommen.

Weil die Kurhaus-Sanierung nicht mehr in diesem Jahr begonnen wird, sinken die Ausgaben dafür von 500.000 auf 200.000 Euro. Die Differenz wurde aber per Verpflichtungsermächtigung in den Etat-Entwurf für 2016 aufgepflegt. Der Finanzhaushalt, der auch Darlehen und Kredite berücksichtigt, schrumpft im Volumen um 12.000 auf 13,215 Millionen Euro. Der Finanzausschuss verabschiedete den Nachtrag einstimmig. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg