Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Stadt hat 145.000 Euro mehr im Säckel
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Stadt hat 145.000 Euro mehr im Säckel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 13.11.2015
Anzeige
Bad Nenndorf

Darüber hinaus nahm die Stadt einen unverhofften Ertrag aus ihrer Beteiligung am Versorger Westfalen Weser Energie ein. Es handelt sich allerdings um eine Kapitalertragssteuer-Erstattung, die nur einmal fließt, wie Kämmerer Frank Behrens betonte. Gestrichen wurden 20.000 Euro für ein Stadtmarketingkonzept (wir berichteten).

So ergibt sich unterm Strich ein Überschuss von 145.000 Euro im Ergebnishaushalt, der auf ein Volumen von 9,98 Millionen Euro ansteigt – 9,95 Millionen Euro sieht der Etat-Entwurf für 2016 vor, der in derselben Sitzung vorgestellt wurde.

Im Finanzhaushalt mussten ebenfalls einige Posten verändert werden. So wurde die geplante Straßensanierung Steinbrink im Riepen verschoben, auch geplante Grundstücksgeschäfte wurden und werden in 2015 nicht getätigt.

Es handelt sich somit aber lediglich um rein planerische Veränderungen, da die vorgesehenen Summen in den Haushalt für 2016 geschoben wurden. Auf der Seite der Aufwendungen wurden allerdings auch 441.000 Euro für die Erweiterung des Gewerbegebietes Nord aufgenommen.

Weil die Kurhaus-Sanierung nicht mehr in diesem Jahr begonnen wird, sinken die Ausgaben dafür von 500.000 auf 200.000 Euro. Die Differenz wurde aber per Verpflichtungsermächtigung in den Etat-Entwurf für 2016 aufgepflegt. Der Finanzhaushalt, der auch Darlehen und Kredite berücksichtigt, schrumpft im Volumen um 12.000 auf 13,215 Millionen Euro. Der Finanzausschuss verabschiedete den Nachtrag einstimmig. gus

In Erinnerung an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 haben Vertreter der Stadt, des Bündnisses „Bad Nenndorf ist bunt“, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde, der jüdischen Gemeinde sowie des Gymnasiums Bad Nenndorf zusammen mit Gästen am Montag eine Gedenkstunde am jüdischen Mahnmal abgehalten.

10.11.2015

Eine Explosion erschüttert ein Wohnhaus. Wände stürzen ein, und Rauch steigt auf – diesem Szenario stellten sich die Einsatzkräfte des 2. Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord bei einer Übung in Bad Nenndorf. Als die Feuerwehr anrückte, waren Hilfeschreie zu hören. Der Einsatzleiter erfuhr, dass sechs Personen – vermutlich Kinder – im Keller „vermisst“ wurden.

12.11.2015

Die Ansiedlung der Pilzzucht bei Bad Nenndorf rückt näher. Von einem Besuch beim potenziellen Investor, dem Unternehmen Panbo Systems mit Sitz in Beringe (Niederlande), hat Stadtdirektor Mike Schmidt einen rundum positiven Eindruck mitgenommen, wie er auf Anfrage berichtete.

12.11.2015
Anzeige