Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Stärkung der Innenstadt

Bad Nenndorf Stärkung der Innenstadt

Die Stadt Bad Nenndorf lädt alle Bürger zu einem Informationsabend über den seit rund einem Jahr laufenden Citymanagement-Prozess. Dabei sollte ein Konzept entstehen, das Bad Nenndorf langfristig attraktiver macht.

Voriger Artikel
Die Liste steht
Nächster Artikel
An zwei Baustellen läuft es rund

BAD NENNDORF. Dieses Konzept wurde nun fertig gestellt und wird am Donnerstag, 24. August, um 18 Uhr im Raum Hofrat Schröter (Haus Kassel) der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung soll gleichsam der offizielle Startschuss für die Umsetzung des Konzeptes sein. Dieses hat die Agentur Cima in Kooperation mit Unternehmern, Politikern und Verwaltungsmitarbeitern erstellt.

Das Papier enthält laut einer Mitteilung der Verwaltung „neben einer Profilierungsstrategie zahlreiche kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen, die nachhaltig zur Stärkung der Innenstadt beitragen sollen.“ Die Grundlage dafür bildeten Befragungen, Arbeitsgruppen und Experten-Analysen.

Partnerschaft zwischen privat und öffentlich

Mit der Fertigstellung des Konzeptes folge nun die eigentliche Arbeit, sprich: die gemeinsame Realisierung der darin enthaltenen Maßnahmen. Die Umsetzung mancher Vorhaben sei bereits angeschoben worden. Als Beispiele nennt die Verwaltung die Planung einer gemeinsamen Veranstaltung der Gewerbetreibenden und die optimierte Neuauflage des „Anleuchtens“, womit das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung gemeint ist. Diese war in 2016 zwar gut besucht, allerdings war ein Veranstaltungsort fernab des eindrucksvollsten Bereichs der Weihnachtsbeleuchtung – die obere Kurhausstraße – ausgewählt worden.

Die Verwaltung bezieht auch die Kurhaussanierung in die begonnenen Citymanagement-Maßnahmen ein. Dieses Projekt war allerdings bereits lange vor diesem Programm auf den Weg gebracht worden.

Die Stadt ruft nun die Einwohner zum Mitmachen bei der Umsetzung weiterer Vorhaben auf. Zwar liege Vieles in der Verantwortung der Stadt, bei manchen Projekten seien jedoch Private ebenso gefordert. „Einiges wird nur in einer öffentlich-privaten Partnerschaft zu realisieren sein“, heißt es in der Pressenotiz. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg