Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Stuhl trifft „Tassenturm“
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Stuhl trifft „Tassenturm“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 29.03.2016
Stuhl an Tassen – ist das Kunst? Quelle: gus
Anzeige
Bad Nenndorf

Entsprechend gelassen nimmt Stadtdirektor Mike Schmidt den Vorfall, bei dem die Baugitter, die den „Tassenturm“ seit Monaten umgeben, verschoben und ein Stuhl hinter die Absperrung geworfen wurde. Er wolle den Bauhof veranlassen, die Gitter wieder ordentlich zu positionieren. Wem der Stuhl gehört, war am Dienstag unklar.

 Möglicherweise handelt es sich um einen Spaß, den sich erheiterte Nachtschwärmer am Osterwochenende erlaubt haben. Bei der Sitzgelegenheit handelt es sich um eine Art Café-Stuhl. Sollte der Brunnen damit beworfen worden sein, ist zumindest kein Schaden zu erkennen.

 Dass der Sturm vom Montag die Baugitter verschoben hat, ist eher unwahrscheinlich. Dieser blies nämlich aus anderer Richtung. Außerdem wurden die Gitter exakt so platziert, dass an einer Stelle eine Lücke entstand, durch die Menschen normaler Statur ins Innere des Beckens kriechen können.

gus

Anzeige