Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Tausende Dohlen ziehe ihre Kreise
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Tausende Dohlen ziehe ihre Kreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 05.11.2012
Naturschauspiel an der Bückethaler Straße: Tausende von Vögeln kommen zum Überwintern nach Bad Nenndorf. Quelle: cap
Anzeige

Bad Nenndorf (cap). Anders als im Film geht von den etwa 1000 bis 2000 Vögeln aber keine Gefahr aus, sagt Thomas Brandt, wissenschaftlicher Leiter der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer.

„Die Saatkrähen und Dohlen fraßen sich tagsüber auf den Feldern satt. Auch aus Osteuropa kommen Vögel nach Bad Nenndorf, um hier zu überwintern“, erläutert der Biologe. „Beim Einbruch der Dunkelheit bilden die Vögel Schlafplatzgesellschaften, um sich vor Raubtieren wie Eulen, Mardern und Waschbären zu schützen“, sagte Brandt.

Bevor die Tiere in dem kleinen Wäldchen aus Rotbuchen neben der Autobahnabfahrt Bad Nenndorf übernachteten, zogen die Rabenvögel noch mehrere Runden am Himmel über dem Gewerbegebiet. Zwischendurch landeten alle Vögel auf der Dachkante eines Möbelhauses an der Straße Auf dem Wachtlande. Dort saßen die Tiere einige Minuten lang nebeneinander, um dann weitere Runden über den Supermärkten zu drehen. Als der Himmel fast dunkel war, flogen die Saatkrähen und Dohlen – begleitet von lautem Geschrei – in das Wäldchen zum Übernachten. Laut Brandt gibt es etwa 300 bis 400 brütende Paare in sechs Kolonien in Schaumburg.

Die Dohle wurde vom Nabu zum „Vogel des Jahres 2012“ gewählt. Die intelligenten Singvögel brauchen einen besseren Schutz ihrer Lebensräume, teilte der Nabu als Begründung mit.

„Das Naturdenkmal aus Rotbuchen muss unbedingt erhalten bleiben, weil die mehreren Tausend Saatkrähen und Dohlen sonst ihre Schlafplätze in die Wohngebiete verlegen könnten“, sagte Brandt.

Anzeige