Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Übergangslösung im Kraterzoo

Bad Nenndorf / Neuer Mitarbeiterstamm Übergangslösung im Kraterzoo

Der „Kleine Zoo am Krater“ in Bad Nenndorf hat wohl einen neuen Mitarbeiterstamm in Aussicht.

Voriger Artikel
Auch das „Außerhalb“ berührt
Nächster Artikel
1455 Euro fürs Kulturforum

Nach dem letzten Schliff am Ziegenstall brauchen die Tiere noch eine gewisse Eingewöhnungszeit. Danach soll das Streichelgehege eröffnet werden.

Quelle: kle

Von Katrin Klette

Bad Nenndorf.  Fest sei aber noch nichts, wie Detlef Panter, Vorsitzender des Fördervereins, auf Anfrage berichtete. Nachdem vor kurzem die bisherigen Tierpfleger gekündigt hatten (wir berichteten), galt es für Inhaberin Lenchen Schulz, Nachfolger zu finden.

Wenn alles so laufe, wie geplant, soll demnächst statt wie bisher zweier Fachkräfte eine gelernte Tierpflegekraft und zwei Hilfskräfte, die zwar nicht entsprechend ausgebildet, aber erprobt im Umgang mit Tieren seien, ihre Arbeit aufnehmen, so Panter. Schulz selbst wollte sich zum aktuellen Stand der Dinge nicht äußern.
In der Übergangsphase, bis die neuen Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen – ihre Vorgänger hatten den Zoo Ende August verlassen –, erledigen ehrenamtliche Helfer gemeinsam mit der Inhaberin die nötigen Arbeiten im Tierpark.

Das vorherige Pflegerteam, Christopher Gade und Katharina Pelkmann, hatte den privaten Zoo rund ein Jahr lang gemeinsam betreut. Gade war etwa anderthalb Jahre im Kraterzoo als Tierpfleger angestellt, seine Partnerin Pelkmann war voriges Jahr im September von der Wildtierstation Sachsenhagen nach Bad Nenndorf gewechselt.
Einen Termin, wann das neue Team seine Arbeit aufnimmt, gebe es entsprechend noch nicht, so Panter. Die aktuellen Vorhaben rund um den Zoo stehen indes nicht still. Der Bau des neuen Papageiengeheges gehe weiter voran, für die Fertigstellung des Ziegenstalls im Streichelgehege fehle nur noch die Verkleidung.

Danach müsse den Tieren noch ein wenig Zeit gelassen werden, sich an die neue Behausung zu gewöhnen. Panter rechnet weiterhin mit einer Eröffnung des Streichelgeheges bis Ende September.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg