Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Viel Trubel am Schlösschen-Hügel

Kurze Beine, kurze Piste Viel Trubel am Schlösschen-Hügel

Dutzende Kinder – wahrscheinlich insgesamt deutlich mehr als 100 – haben sich am Montag auf Bad Nenndorfs beliebtester Rodelpiste ausgetobt.

Voriger Artikel
Pannonia-Orchester lockt in die Wandelhalle
Nächster Artikel
Beirat kritisiert den Stadtrat

Etliche junge Bad Nenndorfer toben sich im Kurpark aus.

Quelle: gus

Bad Nenndorf (gus). Zwar ist der Hügel unterhalb des Schlösschens nicht gerade ein Alpenriese, doch die Jungen und Mädchen störte es keineswegs, dass die Fahrt nach etwa 100 Metern schon wieder zu Ende war.

 Denn dies hat bekanntlich einen enormen Vorteil: Der Weg hinauf zum Start ist nicht beschwerlich, sodass die Fahrt umso häufiger wiederholt werden kann – ganz nach dem Motto: kurze Beine, kurze Piste.

 Ältere Bad Nenndorfer erinnerten sich an Schlittenfahrten vom Galenberg aus schräg durch den Kurpark bis hinunter zur Promenade – ein vergleichsweise halsbrecherisches Vergnügen, das heute nicht mehr gestattet ist. Möglicherweise war das aber auch schon vor Jahrzehnten so, es hat nur niemanden gestört.

 Die Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) hat den gestrigen Rodelspaß übrigens tatkräftig unterstützt. An einer Holzbude vor dem Schlösschen konnten sich die Wintersportler mit heißen Getränken – alkoholisch oder alkoholfrei – und Würstchen versorgen. So hatten speziell die erwachsenen Begleiter die Möglichkeit, sich aufzuwärmen und zu stärken, sodass sie dem ausgelassenen Treiben der Kinder mit noch mehr Freude und vor noch mehr allem Durchhaltevermögen zuschauten.

 Die Untersätze der Rodler werden immer vielfältiger, sie reichen vom dünnen Plastiksitz bis zum schicken Bob. Am häufigsten sind aber nach wie vor die altbekannten Holzschlitten mit ihren zwei Kufen zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg