Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Von Blütentänzern und Moos-Monstern

Große Natur-Bastelbuch Von Blütentänzern und Moos-Monstern

Ein schauriges Moos-Monster, ein wuscheliges Distel-Schaf oder eine Gans ganz aus Gänseblümchen: Im „großen Natur-Bastelbuch“ von Sabine Lohf aus Riepen können junge Nachwuchskünstler Blätter, Steine, Blumen und Co.

Voriger Artikel
Rat für Plan-Änderung
Nächster Artikel
Mietverträge mit Praxen verlängert

In ihrem Atelier in Riepen gestaltet Sabine Lohf die Kunstobjekte für ihr großes Natur-Bastelbuch.

Quelle: pr.

Riepen. ganz neu für sich entdecken.

 „Die Natur ist voller Wunder“, schreibt Lohf in ihrem Vorwort. „Zu jeder Jahreszeit gibt es neue schöne und spannende Dinge zu entdecken.“ Dass man mit den Geschenken der Natur aber nicht nur im Freien seinen Spaß haben, sondern auch zu Hause nach Herzenslust kreativ werden kann, beschreibt sie in ihrem Band auf 160 liebevoll gestalteten Seiten mit zahlreichen Illustrationen, Basteltipps und jeder Menge Erklärungen rund um die jeweiligen „Zutaten“ für die Kunstobjekte.

 Inspiration für ihr Werk hat sich die studierte Künstlerin nach eigenen Worten in den Wäldern des Schaumburger Landes geholt. „Die Natur lag mir schon immer am Herzen, und ich wandere sehr gerne“, erklärt sie. „Ich kann nicht durch die Natur gehen, ohne mich inspirieren zu lassen.“

 Gebürtig stammt die 60-jährige Künstlerin aus Bad Pyrmont, lebte viele Jahre in Berlin und ist seit 25 Jahren „bekennende Schaumburgerin“, wie sie erzählt. In jungen Jahren habe ihre Großmutter ihr die Natur nähergebracht. Vielen Jungen und Mädchen fehle das heute leider, viele könnten selbst bekannte Blumen- und Pflanzenarten nicht mehr unterscheiden und benennen.

 Lohf empfindet es jedoch als sehr wichtig, dass Kinder Erfahrung mit und in der Natur sammeln. Deshalb lernen die jungen Bastler in ihrem Buch nicht nur, wie sie einem Zeichenpferd eine wuschelige Mähne und einer „Blütentänzerin“ ein hübsches Kleid kreieren können, sondern auch, wie die dafür nötigen Schilfrohr-Rispen und Blütenblätter aussehen, wie sie heißen und wo sie zu finden sind. Dazu gibt es viele weitere interessante Details, die bei den Kindern Lust auf Natur wecken sollen.

 + Sabine Lohf hat bereits mehrere Kinder- und Bastelbücher herausgebracht. Arbeiten mit Komponenten aus der Natur ist jedoch auch für die erfahrene Künstlerin etwas Besonderes – denn wenn es nicht gerade um Steine, Stöcke und Schneckenhäuser geht, sind die Naturbasteleien allesamt vergänglich. Das soll die Kinder aber nicht davon abhalten, findet Lohf. „Denn beim Basteln geht es nicht nur um das fertige Werk.“ Der eigentliche Spaß beginne bereits beim Suchen und Sammeln, beim Entdecken und Phantasieren.

Sabine Lohf: „Das große Natur-Bastelbuch“. 160 Seiten. Erschienen im Gerstenberg-Verlag. 19,95 Euro. ISBN: 978-3-8369-5796-0.

Von Kathrin Klette 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg