Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Von Busch bis Bauernmarkt

So wird 2015 gefeiert Von Busch bis Bauernmarkt

Das Jahr 2015 beginnt am Neujahrstag mit dem Ballett „Schwanensee“, und derart hochklassig geht es im Jahresverlauf weiter.

Voriger Artikel
1700 Euro verschenkt
Nächster Artikel
Kurhaus auf der Kippe

Thomas Götz und „Splendid“ rocken die Wandelhalle im März.

Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Zu den vier Großveranstaltungen kommt das 10. Kulturfest „Bad Nenndorf ist bunt“, das am 13. Juni größer als sonst gefeiert wird. Außerdem beteiligt sich Bad Nenndorf kräftig am Jubiläumsjahr „150 Jahre Max und Moritz“. Ein Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm des kommenden Jahres:

 Hochkarätiges Theater ist am Sonnabend, 11. Januar, zu erwarten: Das Berliner Ensemble ist auf Einladung des Kulturforums zu Gast und zeigt sein Wilhelm-Busch-Programm mit dem Titel „Helene, Max & Co“. Ein weiteres Bonbon hat die Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) für Ende Januar im Angebot: Zum zweiten Mal wird die Süntelbuchenallee zum sogenannten Neujahrsleuchten illuminiert. Von Donnerstag, 22., bis Sonntag, 25. Januar, sowie von Donnerstag, 29. Januar, bis Sonntag, 1. Februar, erstrahlen die knorrigen Bäume jeweils von 16 bis 22 Uhr. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm.

Mit der Musical-Gruppe „The Batz“ geht es vom 31. Januar bis zum 15. Februar an insgesamt sechs Terminen auf eine Reise ins „Anderland“. Am Sonnabend, 7. März, steigt die nunmehr dritte „Splendid-Night“. Die lokale Kult-Band hat diesmal die „Rockhouse Brothers“ als Stargäste dabei. Und dann folgt auch bereits der erste Fest-Höhepukt des Jahres: die Ausstellung „Gartenträume“ am 28. und 29. März mitsamt der Messe „Ausflugslust“.

Ein Neuling im Veranstaltungskalender, der einen festen Platz bekommen soll, ist das „Kneipenhopping“ am 17. April. Fünf Musik-Acts spielen in fünf Kneipen – und zwar am selben Abend. Mit diesem Konzept will das Kulturforum auch dem jungen Publikum etwas bieten. Jung und Alt dürften zudem beim Auftritt des „Wall Street Theater“ am 20. April die Lachmuskeln strapazieren.

Im Mai wagt das Kulturforum ebenfalls etwas Neues: Die Musik-Show „Lady Sunshine and Mr. Moon“ entführt das Publikum auf eine Zeitreise in die goldene Ära der deutschsprachigen Musik. Am 4. Juni wird in der Sparkasse die Ausstellung „Erich Maria Remarque – ein militanter Pazifist“ eröffnet.

Laufbegeisterte sollten sich den 13. Juni vormerken: Dann wird der 17. Kurpark-Lauf gestartet. Der Termin wurde bewusst mit dem des 10. Kulturfestes „Bad Nenndorf ist bunt“ kombiniert. Denn die „runde“ Zahl soll in größerem Rahmen gefeiert werden – inklusive eines Konzerts am Abend an der Musikmuschel.

Im Juli sticht eine weitere Neuerung des Kulturforums heraus: Der „Ringelnatterrotweinabend“ am 18. Juli soll Freunde süffiger Literatur und schmackhaften Rebsaftes zusammenführen. Vom 28. bis zum 30. August folgt dann der unbestrittene Höhepunkt: das Park-Festival mit Gourmetfest und Lichterfest, bei dessen Programmgestaltung die KurT Regie führt.

Der Bauernmarkt wird auch wieder gefeiert: Am 10. und 11. Oktober ist es so weit. Und der Termin für den größten Weihnachtsmarkt der Samtgemeinde steht ebenfalls bereits fest: Im Kurpark wird es vom 10. bis 13. Dezember festlich. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg