Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Von Cash bis Dall

Kultur in der Kurstadt Von Cash bis Dall

Die Programmmacher – allen voran die Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) und das Kulturforum – bieten den Bad Nenndorfern 2016 erneut ein ebenso umfangreiches wie abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Die Bandbreite reicht von Spaßmacher Karl Dall bis zur Theater-Kunst der „Shakespeare Compa

Voriger Artikel
Flüchtlingswohnungen bald bezugsfertig
Nächster Artikel
„Großer Abwasch“ scheidet Geister

Karl Dall will am 24. September in Bad Nenndorf ein Auge zudrücken. dpa

Bad Nenndorf. Bereits im Januar ist für mehrere Höhepunkte gesorgt. Nach dem Auftritt der „Comedian Harmonists Today“ am 11. Januar geht es in der Wandelhalle am 24. Januar mit der Cover-Band „Cavern Beatles“ weiter. Das Kulturforum setzt mit dem Konzert der Klezmer-Band „Benkshaft“ am 22. Januar im Pavillon des Curanum einen weiteren musikalischen Akzent. „Familie Malente“ sorgt am 23. Januar im Kurtheater für gute Laune.

 Theater steht am 1. Februar im Fokus: Dann kommt Martin Semmelrogge mit dem Kleinen Theater Bad Godesberg nach Bad Nenndorf, er spielt die Hauptrolle in Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“. Es ist bereits das dritte Bad Nenndorf-Gastspiel des TV-Mimen. Hobby-Tänzer kommen beim VfL-Ball am 6. Februar in der Wandelhalle auf ihre Kosten. Das Musical „Servus Peter“ erinnert am 14. Februar an die Karriere des Entertainers Peter Alexander. Das Benefiz-Konzert der Chöre erklingt am 28. Februar in der Wandelhalle.

 Der März hat eine Reihe musikalischer Glanzlichter zu bieten. Am 5. März kommt zunächst das Gute-Laune-Trio „Wolfgang Grieger und die High Nees“ in die Kurstadt. Selbst gebastelte Instrumente, ulkige Texte („Ich wollte immer ein Rebell sein, aber oft war mir nicht gut“) und spritzige Musik sind dann an der Tagesordnung. Am selben Tag ist die Band „The Cashbags“ in der Wandelhalle zu sehen und zu hören, „A Tribute to Johnny Cash“ heißt deren Programm. Am 12. März wird gleich der nächsten Legende gedacht: „Happy Birthday Frank Sinatra“ lautet der Titel der „Original Las Vegas Tribute Show“. Die erste Großveranstaltung der KurT, die „Gartenträume“ mit Moorwannenrennen ist für 19./20. März terminiert.

 Das Theater der Altmark bringt am 11. April das Stück „Die Palästinenserin“ auf die Bühne des Kurtheaters. Der 9. Deistertag wird am 24. April gefeiert.

 Bühnenkunst prägt auch den Wonnemonat: Am 9. Mai ist die „Shakespeare Company“ aus Berlin zu Gast in Bad Nenndorf – Theaterfreunde erinnern sich gewiss noch an deren Gastspiel im Januar 2015. Diesmal hat die Truppe das Stück „Wie es Euch gefällt“ im Gepäck. Einen weiteren Höhepunkt für Musikfans dürfte das zweite „Bad Nenndorfer Kneipen-Hopping“ am 20. Mai bilden.

 Am 10. Juni holt zunächst das Kulturforum den Zither-Spieler Alexandre Zindel ins Parkhotel „Deutsches Haus“. Am 11. Juni schnüren Läufer und Walker die Schuhe für den Kurparklauf. Parallel dazu wird das 11. Kulturfest „Bad Nenndorf ist bunt“ gefeiert.   

 Auch für die zweite Jahreshälfte sind die Eckpunkte bereits festgezurrt. Das große Parkfestival mit Gourmet- und Lichterfest soll vom 26. bis zum 28. August dauern. Der berühmteste Anderthalbäugige der Republik ist am 24. September zu Gast im Kurtheater – Karl Dalls Programm hat den Titel „Der alte Mann will noch mehr“. Den Bauernmarkt hat die KurT auf das Wochenende 8./9. Oktober gelegt. Der Weihnachtsmarkt 2016 soll vom 15. bis zum 18. Dezember dauern. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg