Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Von Tolkien bis Trickfilm
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Von Tolkien bis Trickfilm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.12.2014
Orlando Bloom ist einer der Stars im dritten Hobbit-Teil. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Nenndorf

Das 144-minütige Spektakel von Regisseur Peter Jackson trägt den Titel „Die Schlacht der fünf Heere“ und wartet mit den Stars der ersten beiden Teile auf. Dazu gehören Orlando Bloom (Legolas) und Ian McKellen (Gandalf). Dies sind die sechs Aufführungstermine in Bad Nenndorf: 2., 3., 4., 5. und 7. Januar jeweils um 20.30 Uhr und 6. Januar um 18 Uhr.

 Der allererste Film des neuen Kinojahres ist allerdings „Der Bauer und sein Prinz“, der am Freitag, 2. Januar, bereits um 18 Uhr beginnt. Der Dokumentarfilm handelt von einem ökologischen Landwirtschafts-Projekt, das Prinz Charles in Großbritannien ins Leben gerufen hat: die „Duchy Home Farm“. Ziel ist es, die Ernährung der Bevölkerung auf Ressourcen schonendere Weise zu realisieren. Termine: 2. und 7. Januar, 18 Uhr, 6. Januar, 20.30 Uhr.

 Auf ein Trickfilm-Abenteuer setzt die Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT), die das Phönix-Kino betreibt, im Januar an den Familien-Tagen. Diese sind Sonntag, 4. Januar, Sonnabend, 10. Januar, Sonntag, 18. Januar, und Sonntag, 25. Januar, jeweils um 15 Uhr. Gezeigt wird „Die Pinguine aus Madagaskar“. Die vier Agenten Skipper, Kowalski, Rico und Private stehen vor ihrer bislang schwierigsten Mission: Sie bekommen es mit dem Superschurken Octavius Brine zu tun. Beim Kino-Kaffeeklatsch am Sonnabend, 17. Januar, 14 Uhr, ist der Film „Der Teufelsgeiger“ mit David Garrett zu sehen. Der Eintritt kostet an diesem Tag 7,50 Euro.

 Diese Filme werden außerdem im Januar gezeigt: „Einer nach dem anderen“, „Das Verschwinden der Eleanor Rigby“, „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“, „My Old Lady“, „Im Labyrinth des Schweigens“, „Magic in the Moonlight“, „Wie in alten Zeiten“ und „Armour Fou“. Alle Termine sind auf www.kino-badnenndorf.de nachzulesen. gus

Anzeige