Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
WGN: Kurhaus nicht zu billig vermieten

Aktuelle Handhabung in der Kritik WGN: Kurhaus nicht zu billig vermieten

Für WGN-Politiker Michael Kosian verläuft die Vorbereitung der Kurhaus-Sanierung nicht nur zu schleppend. Er kritisiert auch, dass einige Räume zu günstig vermietet werden. Die Stadt weist den Vorwurf zurück. Der Kern der Sache ist die Wirtschaftlichkeitsrechnung zur Kurhaus-Sanierung. Kritiker warnen vor zu großer finanzieller Belastung, Sanierungsbefürworter halten die Modernisierung ohnehin für lohnenswert – auch wenn sie die Stadt in den nächsten Jahren Geld kostet.

Voriger Artikel
Schüler zeigen Flagge für Demokratie
Nächster Artikel
Kurstadt erhält drei neue „Hundetoiletten“

Bad Nenndorf. Doch mittlerweile ist das Kostenargument auch bei der WGN angekommen – schließlich möchte man in jener Ratsfraktion, die seit je her für die Sanierung war, nicht bald zu hören bekommen, dass das Projekt ein Fass ohne Boden ist. Umso weniger versteht Kosian, der über berufliche Expertise in der Baubetreuung verfügt, dass dem Landkreis Schaumburg die 440 Quadratmeter, die dieser im Kurhaus mieten möchte, günstiger angeboten werden, als es in einem Gutachten empfohlen worden war.

Um etwa zwei Euro pro Quadratmeter weicht der Mietpreis von dem ab, was Brigitte Vorwerk von der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) für die Zeit nach der Sanierung errechnet hatte. Pro Monat summiert sich also eine Mindereinnahme von etwa 900 Euro. Doch Stadtdirektor Mike Schmidt rechnet anders. Der Landkreis sei ein verlässlicher Mieter, der – wenn der Vertrag denn unterschrieben wird – möglicherweise über Jahrzehnte im Kurhaus eine Ankerfunktion übernimmt. Häufiges Umbauen falle dann auch nicht an. Diese Gesichtspunkte seien bei der Entscheidung berücksichtigt worden. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg