Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
War der Postbote schuld?

Freibad-Förderverein War der Postbote schuld?

In der Diskussion um den wohl untätigsten Verein der Stadt geht es immer diffuser zu. Ist der Kassenwart des Freibad-Fördervereins nun vor Jahren zurückgetreten oder nicht? Der noch immer amtierende Vorsitzende, Bernd Reese, will davon nie Kenntnis erlangt haben, bis der entsprechende SN- Bericht am Wochenende erschien.

Voriger Artikel
Die Wellness-Baustelle
Nächster Artikel
Abstimmung erneut vertagt

Symbolfoto

Quelle: dpa

BAD NENNDORF. Herbert Kruppa bleibt aber dabei: Er hat seinen Rücktritt im April 2011 schriftlich erklärt. Die Kopie des Dokuments, die er in einem Freibad-Ordner in seinem Aktenschrank aufbewahrt hat, schickte er nun per E-Mail an Reese. Dieser wiederum hat darauf einen Fehler entdeckt: In die Adresse hatte Kruppa seinerzeit eine verkehrte Hausnummer geschrieben.

Reese mutmaßt, dass der Postbote den Brief deshalb damals nicht zustellen konnte. An der betreffenden, etwa 100 Meter langen Straße im Horster Feld stehen allerdings auch nur ein Dutzend Häuser.

Dem ungeachtet, geht Kruppa weiterhin davon aus, dass er als Kassierer Geschichte ist. Und selbst wenn sein Austritt nicht oder erst nachträglich anerkannt würde, hätte Kruppa die gesamte Zeit nichts zu tun gehabt, weil keine Geldströme flossen. Mitgliedsbeiträge wurden keine erhoben und auch um Spenden nicht geworben. Sitzungen hat es seit 2009 ebenfalls keine gegeben.

Reese wiederum verweist auf den Umstand, dass es auch eine ebenfalls untätige Naturbad-Initiative in der Stadt gibt. Die war als Verein aber nie eingetragen und ist 2007 aufgelöst worden, wie es seinerzeit auch von dieser Zeitung berichtet wurde. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg