Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Wasserleitung beschädigt

Bad Nenndorf / Fontäne am Bahnhof Wasserleitung beschädigt

Eine mehr als sechs Meter hohe Wasserfontäne ist am Dienstag gegen 14 Uhr aus einer Erdgrube am Bad Nenndorfer Bahnhof geschossen.

Voriger Artikel
Der Ursprung des Bades
Nächster Artikel
Agnes Miegels „Ruhestätte nicht besudeln“

Eine Wasserfontäne schießt aus der Erde.

Quelle: pr.

Bad Nenndorf.  „Ich habe das Rohr nur angekratzt, da schoss das Wasser auch schon raus“, sagt der Baggerfahrer, der mit seiner Schaufel das Rohr beschädigte.

Eigentlich sollte nur eine Grube ausgehoben werden, um eine neue Wasserleitung zu verlegen, bei den Arbeiten ging jedoch die alte, noch in Gebrauch befindliche Asbest-Zement-Leitung zu Bruch. „Bei so einem Rohr muss oft nur ein Stein drauffallen, dann ist es schon kaputt“, sagte Olaf Scharrer vom Bad Nenndorfer Bauamt, als er den Schaden begutachtete.

Auch ein Monteur des Wasserverbandes Nordschaumburg, Helmut Herrmann, war vor Ort und machte sich sofort auf den Weg, um das Reparaturmaterial zu holen, als er den Rohrtyp festgestellt hatte. „Für die Reparatur brauche ich gut zwei Stunden“, meinte er. Das Beschädigte Stück des Rohres müsse herausgeschnitten und durch ein neues Teilstück ersetzt werden, dann werde die Leitung noch einmal durchgespült – das sei alles.

Zur Schadenshöhe konnte weder Scharrer noch Herrmann etwas sagen. Für die Zeit der Reparaturarbeiten wurde die beschädigte Trinkwasserleitung abgedreht, sie ist lediglich zur Versorgung des Bahnhofsgebäudes verantwortlich. on

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg