Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Weiter Flagge zeigen

Bad Nenndorf Weiter Flagge zeigen

Der erste Sonnabend im August steht vor der Tür, aber von den Nazis ist bislang immer noch kein Laut zu vernehmen gewesen, ob sie aufmarschieren wollen. Das Bündnis Bad Nenndorf ist bunt (BNib) lädt dem ungeachtet alle Bürger dazu ein, den Erfolg des friedlichen Protests an diesem Tag entsprechend zu feiern.

Voriger Artikel
Biergarten und Grillplatz für den Park
Nächster Artikel
Streit schwelt weiter
Quelle: Archiv

BAD NENNDORF. „Wir müssen weiter Flagge zeigen. Denn das Problem besteht an anderen Stellen mit denselben Leuten weiter“, sagt Jürgen Uebel, Vorsitzender von BNib. Unter dem Motto „Aufstehen und Wi(e)dersetzen“ hat BNib für den 5. August zwei Veranstaltungen geplant. Um 10 Uhr beginnt an der Kurmuschel der Ökumenische Gottesdienst. Im Anschluss daran steigt ab 11.30 Uhr am Wincklerbad eine bunte Party mit Livemusik.

Unter anderem werden dort Bürgermeisterin Marlies Matthias, der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Friedrich Varwig, Landrat Jörg Farr und Landtagsmitglied Karsten Becker kurze Reden halten. Uebel weist daraufhin, dass jene nicht in Blockform geplant sind, sondern immer wieder durch Musikbeiträge aufgelockert werden. Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt kann nicht an der Zeremonie teilnehmen. Er wird an dem Wochenende wegen der zehnjährigen Partnerschaft mit Gdów in die polnische Stadt reisen und dort an einer Jubiläumsfeier teilnehmen.  js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg