Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Weltrekord hat noch Bestand

Bad Nenndorf Weltrekord hat noch Bestand

Die DLRG-Rettungsschwimmer, die im vergangenen Winter im Bad Nenndorfer Hallenbad einen Weltrekord im Staffelschwimmen aufgestellt hatten, sind mit viel Edelmetall von den World Games in Breslau zurückgekehrt. Dreimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze lautete die Bilanz der DLRG.

Voriger Artikel
Ein Ende in Sicht
Nächster Artikel
Nazis kamen heimlich
Quelle: Archiv

BAD NENNDORF. Unter anderem stellten deren Schwimmer auch eine Weltbestleistung in der Disziplin Puppenstaffel auf. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine Verbesserung der Rekordmarke aus dem Bad Nenndorfer Hallenbad. Bei den World Games ging es darum, eine bestimmte Distanz samt Puppe im Schlepptau in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen. Beim Bad Nenndorfer Weltrekord mussten die Schwimmer eine Stunde lang auf drei Bahnen so viele Meter wie möglich mit der Puppe schwimmen. Die Athleten schafften 7900 Meter.

In Breslau war auch Weltmeister Kai-Uwe Schirmer im Einsatz, der am Distanz-Weltrekord beteiligt gewesen war. Er ist mittlerweile Trainer. Bei den World Games handelt es sich um Welttitelkämpfe der nicht olympischen Sportarten. Die Distanz-Bestmarke aus der Kurstadt war dabei allerdings keine der Rettungsschwimm-Disziplinen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg